Getty Images

Le Mans live: Das 24-Stunden-Rennen im TV und im Eurosport Player

Le Mans live: Das 24-Stunden-Rennen im TV und im Eurosport Player
Von Eurosport

16/06/2019 um 15:22

Die 24 Stunden von Le Mans live im TV und im Livestream: Bei Eurosport verpasst Ihr keine Sekunde vom Spektakel beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Eurosport überträgt das Rennen rund um die Uhr live im TV bei Eurosport 1 und im Livestream im Eurosport Player. Im Eurosport Player könnt Ihr auch dann live in Le Mans dabei sein, wenn im TV gerade Werbung laufen sollte. Hier verpasst ihr nichts.

Die 24 Stunden von Le Mans heute live im TV

Eurosport überträgt die 24 Stunden von Le Mans live im TV bei Eurosport 1. Eurosport 1 ist mit dem Start am Samstag ab 15:00 Uhr live dabei und bleibt bis Rennende am Sonntag um 15:00 Uhr in Le Mans.

Zuvor übertragen wir schon die Freien Trainings und Qualifyings am Mittwoch und Donnerstag live bei Eurosport 1.

Video - Heftiger Einschlag! Corvette kollidiert mit Amateur

03:04

Le Mans live: Die Sendezeiten (Eurosport 1 & Eurosport Player):

  • Mittwoch, 12. Juni, 16:45 Uhr - 20:15 Uhr: Das Freie Training, live
  • Mittwoch, 12. Juni:, 22:00 Uhr - 00:10 Uhr: 1. Qualifying, live
  • Donnerstag, 13. Juni, 19:00 Uhr - 21:15 Uhr: 2. Qualifying, live
  • Donnerstag, 13. Juni, 22:00 Uhr - 00:10 Uhr: 3. Qualifying, live
  • Samstag, 15. Juni, 9:00 Uhr - 10:00 Uhr: Warmup, live
  • Samstag, 15. Juni, 14:00 Uhr - 14:45 Uhr: Vorberichterstattung, live
  • Samstag, 15. Juni, 14:45 Uhr - Sonntag, 16. Juni, 15:45 Uhr: Die 24 Stunden von Le Mans, live

Video - Hinter den Kulissen der WEC in Spa

02:52

Die 24 Stunden von Le Mans heute im Livestream

Eurosport überträgt die 24 Stunden von Le Mans im Livestream im Eurosport Player. Auf einem Bonuskanal könnt Ihr hier auch dann live dabei sein, wenn im TV gerade Werbung laufen sollte.

Im Eurosport Player bieten wir die ganze Welt des Sports an. Neben den 24 Stunden von Le Mans und zahlreichen weiteren Motorsport-Highlights, könnt ihr hier auch bei vielen Höhepunkten vom Fußball, Tennis, Radsport, Wintersport u.v.a. dabei sein.

Die 24 Stunden von Le Mans: Fernando Alonso jubelt

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister hat sich erneut zum Le-Mans-Sieger gekürt. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima profitierte der Spanier von einem Reifenschaden beim zweiten Toyota-Auto knapp eine Stunde vor Ende. In der LMP2 setzt sich Signatech-Alpine durch.

Die 24 Stunden von Le Mans: Führungskampf an der Spitze

Genau eine Stunde vor Rennende ist in die LMP1 nochmal Bewegung reingekommen. Der Toyota #7 muss aufgrund eines Reifenschadens in die Boxengasse und verliert auf dem Weg dahin viel Zeit. Das nutzt die Nummer acht und holt sich die Führung.

Video - Drama in der Schlussphase: Toyota #7 verliert Führung wegen Reifenschaden

02:33

Die 24 Stunden von Le Mans: Zwei Stunden vor Rennende

Die letzten zwei Stunden beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans sind angebrochen. In der LMP1 dominieren die Toyotas weiterhin die Spitze. Die Nummer sieben führt vor Fernando Alonso in der Nummer acht. Dahinter das SMP-Racing-Auto. In der LMP2 hat das Matmut-Team eine Runde Vorsprung auf den Verfolger mit der Nummer 38 (Jackie Chan Racining). Der Ferrari hat sich bei der GTE Pro vor die beiden Autos des Porsche-GT-Teams gesetzt.

Video - De Vries sorgt für Überraschung: Erst Crash - dann auf drei Reifen in die Box

01:21

Die 24 Stunden von Le Mans: Turbulente Nacht

Die Nacht beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans bot viele Unfälle. Das Safety Car musste immer wieder auf die Strecke und insgesamt mussten vier Teams das Rennen bereits beenden. An der Spitze konnte Toyota die Führung in der LMP1 die Führung weiter ausbauen.

Video - Unfälle und Lichtwechsel: Kristensen analysiert die Nacht von Le Mans

07:02

Die 24 Stunden von Le Mans: Zwischenstand nach 6 Stunden

Die 24 Stunden von Le Mans: Zwischenstand nach 3 Stunden

Video - "Haarige Situation": Enqvist versucht Auto nach Dreher wieder auf Kurs zu bringen

01:21

Die 24 Stunden von Le Mans: Zwischenstand nach 1 1/2 Stunden

Video - Studio 24: "Unglaublich intensiv" - Kristensen analysiert ersten Stunden von Le Mans

07:42

Die 24 Stunden von Le Mans: Das Rennen ist gestartet

Das 24-Stunden-Rennen hat seinen Lauf genommen. Beim Start gab es keine Überraschung: Die Nummer sieben von Toyota Gazoo Racing kann sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und übernimmt die Führung, mit einer ersten Rundenzeit von 3:22.215.

Video - Mit "Also sprach Zarathustra": So lief der Start beim 24-Stunden-Rennen

02:00

Die 24 Stunden von Le Mans: Mathias Lauda mit erstem Rennen nach Tod des Vaters

Bei der Ausgabe von 2019 wird Mathias Lauda zum fünften Mal hinter dem Steuer einen 24-Stunden-Autos sitzen. Doch es ist das erste Mal nach dem Tod seines Vaters Niki. Der 38-Jährige will in der GTE-Amateurwertung mit einem Aston Martin Vantage GTE den Sieg holen. "Das Rennen ist gut für mich, weil ich mich ganz drauf konzentrieren muss", erklärte Mathias im Vorfeld.

Die 24 Stunden von Le Mans heute im Liveticker bei Eurosport.de

Neben der Übertragung im TV bei Eurosport und im Livestream im Eurosport Player gibt es auch einen Liveticker bei Eurosport.de

Die 24 Stunden von Le Mans heute bei Eurosport.de

Die 24 Stunden von Le Mans: Heftiger Crash von Krohn im Training

Das Freie Training zu den 24 Stunden von Le Mans musste nach einem schweren Unfall des US-Amerikaners Tracy Krohn für längere Zeit unterbrochen werden. Der 64-Jährige kam zwischen den beiden Schikanen an der "Mulsanne Straight" von der Strecke ab. Sie Szenen hier im Video:

Video - Trümmerteile auf der Strecke: So heftig hat es Krohn erwischt

01:30

24 Stunden von Le Mans: Toyota startet von der Pole-Position

Video - Haariger Moment: Vanthoor kann Einschlag mit wildem Manöver verhindern

00:44
0
0