Eurosport

Strakka-Doppelsieg, Rowland baut aus

Strakka-Doppelsieg, Rowland baut aus

14/09/2015 um 04:29Aktualisiert 14/09/2015 um 04:36

Das Team Strakka Racing hat in einem turbulenten und vom Regen geprägten Sonntags-Rennen der Formel Renault 3.5 auf dem Nürburgring mit Tio Ellinas und Gustav Malja einen Doppelsieg gefeiert. Das änderte aber nichts daran, dass Oliver Rowland (Fortec Motorsports), der am Samstag gewann, seine Führung in der Meisterschaft gegenüber Matthieu Vaxiviere (Lotus) auf 50 Punkte ausbauen konnte.

Der spannende zweite Lauf am Sonntag begann auf feuchter Straße, aber die meisten starteten trotzdem mit Slicks. Im Verlauf des Rennens setzte sich Pietro Fantin schnell bis auf zehn Sekunden ab, nachdem Polesetter Rowland sich in der ersten Runde gedreht hatte.

Doch eine Safet Car-Phase nahm Fantin seinen Vorsprung, und der Brasilianer fiel später bis auf Rang neun zurück - kurz vor Rowland.

Den Sieg sicherte sich im teaminternen Duell von Strakka Racing auf am Ende nasser Strecke Ellinas mit 2,240 Sekunden Vorsprung auf Malja. DAMS-Pilot Nyck De Vries wurde mit 4,430 Sekunden Rückstand Dritter.

Am Samstag hatte Rowland von der Pole Position aus gewonnen. Der britische Meisterschaftsführende musste sich aber bis zum Schluss gegen De Vries verteidigen, der mit nur 1,239 Sekunden Rückstand Zweiter wurde.

Jazeman Jaafar (Fortec Motorsports) wurde Dritter, Vaxiviere Vierter. Der Franzose ging am Sonntag leer aus und büßte deshalb viel Boden in der Meisterschaft ein.

Dort hat Rowland jetzt 235 Punkte und somit 50 mehr als Verfolger Vaxiviere. De Vries folgt mit 116 Punkten auf Rang drei, dahinter liegen Jaafar und Dean Stoneman (DAMS) mit jeweils 106 sowie Ellinas mit 96 Zählern.

0
0