SID

Schalke 04: Klass-Jan Huntelaar fällt weiterhin verletzt aus - Ende einer Ära?

Ende einer Ära? Huntelaar fällt weiter verletzt aus

01/12/2016 um 20:40

Klaas-Jan Huntelaar von Schalke 04 fällt mit einem Außenbandriss im Knie für die restliche Hinrunde aus. Nach dem Kontroll-MRT am Donnerstag war klar, dass der Niederländer frühestens im Januar wieder ins Training einsteigen kann. Der "Hunter" hatte sich im Abschlusstraining vor dem Derby gegen Borussia Dortmund vor einigen Wochen verletzt. Sein Vertrag bei Schalke läuft im Sommer 2017 aus.

Klaas-Jan Huntelaar fällt für das restliche Jahr verletzt aus. Vor knapp fünf Wochen verletzte sich Huntelaar das Außenband und wird wohl erst zur Wintervorbereitung im Januar zurückkehren.

Der "Hunter" braucht Geduld

Am Donnerstag hatte Huntelaar endgültig Gewissheit. Das Fußball-Jahr 2016 ist für den Torjäger vorzeitig beendet. Sportdirektor Axel Schuster erklärte nach der MRT-Untersuchung am Donnerstag die Verletzung:

"Das Band ist an der Fibula gerissen, das ist eine relativ ungünstige Stelle. Da dauert die Heilung länger als an anderen Stellen."

Große Auffälligkeiten zeigten die neuen Bilder allerdings nicht: "Es gibt weder positive noch negative Dinge zu sehen. Dieser Verlauf ist ganz normal, aber er dauert eben." Huntelaar muss sich also noch weiter in Geduld üben. Eine Rückkehr im Januar ist nur bei einem idealen Heilungsverlauf realistisch. Trainer Markus Weinzierl ging bereits zuvor von einem langfristigen Ausfall seines Stürmers aus.

Endet die Huntelaar-Ära?

Der Vertrag des Niederländers endet im Sommer 2017. Sollte Huntelaar in dieser Saison die Hälfte aller Schalke-Partien absolvieren, verlängert sich sein Kontrakt automatisch um ein Jahr bis 2018. Aktuell kommt er auf neun Einsätze bei 19 Schalke-Spielen. Am Ende der Hinrunde wird die Bilanz bei neun zu 24 stehen und die Verlängerung rückt weiter in Ferne.

Das würde Schalke durchaus in die Karten spielen, denn Huntelaar kassiert mit seinen sieben Millionen Euro eines der höchsten Gehälter auf Schalke. Seit 2010 trägt Huntelaar königsblau, traf insgesamt 124 Mal für S04. Doch diese Saison könnte seine letzte Saison auf Schalke sein. Seit 2010 geht der "Hunter" in der Bundesliga auf Torejagd.

Huntelaar mit Jefferson Farfan in der Champions League 2010

Huntelaar mit Jefferson Farfan in der Champions League 2010dpa

Schon vor seiner Verletzung hatte Huntelar seinen Stammplatz an Franco di Santo verloren. Auch wenn Breel Embolo noch lange mit einem Knöchel- und Schienbeinbruch ausfällt, die Zukunft im Sturm gehört dem jungen Schweizer. Auf Huntelaar wartet unterdessen schon sein Herzens-Club Ajax Amsterdam. Die Niederländer wollen ihn zurückholen.

Mit momentan 81 Bundesliga-Toren befindet sich Huntelaar in Schalkes Geschichtsbüchern und ist hinter Legende Klaus Fischer (66/182 Tore) zweitbester Torschütze der Königsblauen. Diese erfolgreiche Ära könnte aber schon bald ein Ende haben.

Video - Olaf Thon erklärt: Deshalb läuft es jetzt auf Schalke

00:52
0
0