Es gibt wohl kein anderes sportliches Ereignis, das so sehr Teil der deutschen Geschichte geworden ist wie das Wunder von Bern. Am 4. Juli 1954 wurde die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft völlig überraschend zum ersten Mal Weltmeister.
Großer Titelfavorit war die Mannschaft aus Ungarn. Das Team um Nándor Hidegkuti und Ferenc Puskás war seit vier Jahren ungeschlagen und hatte Deutschland in der Vorrunde noch mit 8:3 bezwungen. Im Finale trafen die beiden Teams erneut aufeinander.
Schon nach acht Minuten führten die Ungarn durch Tore von Puskás und Zoltán Czibor mit 2:0. Doch das DFB-Team kämpfte sich ins Match zurück.
Special
Kein Tag wie jeder andere: Grafs unglaubliche Aufholjagd gegen Novotna
03/07/2021 AM 07:43
Max Morlock in der 10. und Helmut Rahn in der 18. Minute sorgten für den schnellen Ausgleich. In der 84. Minute war es erneut Rahn, der aus etwa 14 Metern abzog und zum 3:2-Endstand ins untere linke Eck des ungarischen Tors traf.

Politische Dimensionen

Die Bedeutung des Titelgewinns in der Schweiz hatte beinahe politische Dimensionen, kam er doch neun Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Die 1949 gegründete Bundesrepublik steckte noch in den Kinderschuhen. Das Wirtschaftswunder hatte gerade erst begonnen.
"Mit dem Sieg von Bern wussten die Arbeiter des Wiederaufbaus [etwas] anzufangen. Alle, die Kriegsheimkehrer, die Flüchtlinge und Vertriebenen, auch die Deutschen im Osten, deren Volksaufstand gerade ein Jahr zurück lag, fühlten sich durch die Helden von Bern aufgewertet", schrieb Hans-Werner Kilz in der "Süddeutschen Zeitung".
Trainer Sepp Herberger und Spieler wie Rahn und Kapitän Fritz Walter wurden zu nationalen Helden. Dass mit "Fritz-Walter-Wetter" Regen gemeint ist, weiß auch heute noch jeder Fan in Deutschland.
Und selbst die Radio-Reportage von Herbert Zimmermann ist inzwischen legendär. Zitate wie "Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen. Rahn schießt. Tooor! Tooor! Tooor! Tooor!" und "Aus, aus, aus! Das Spiel ist aus" sind selbst Fußball-Laien, die Jahrzehnte später geboren wurden, ein Begriff.

Das Wunder von Bern

Fotocredit: Imago

Special
Kein Tag wie jeder andere: Der Mord an Andrés Escobar
01/07/2021 AM 21:42
Special
Kein Tag wie jeder andere: Becker gewinnt epischen Davis-Cup-Krimi
VOR 11 STUNDEN