Insgesamt zwölfmal Gold, viermal Silber und einmal Bronze gewann Magdalena Neuner bei Biathlon-Weltmeisterschaften. Erfolgreicher als die Wallgauerin war nur der Norweger Ole Einar Björndalen.
Am 3. Februar 2007 sicherte sich Neuner im italienischen Antholz ihren ersten WM-Titel. Die damals 19-Jährige war im Sprint nicht zu schlagen und krönte sich zur jüngsten Biathlon-Weltmeisterin der Geschichte.
Aufgrund ihrer enormen Laufstärke konnte sie sich sogar zwei Schießfehler leisten, blieb am Ende 2,3 Sekunden vor der zweitplatzierten Schwedin Anna Carin Olofsson. "Hinten raus konnte ich noch mal gescheit Gas geben", freute sich Neuner über eine herausragende Schlussrunde.
Special
Kein Tag wie jeder andere: Federer erstmals Weltranglisten-Erster
01/02/2021 AM 22:50
Während eine Strafrunde liegend etwas ärgerlich gewesen sei, zeigte sich der Biathlon-Star mit ihrer Vorstellung im Stehendanschlag, der während ihrer gesamten Karriere ihre Wackeldisziplin war, zufrieden. "Nur ein Stehendfehler – das ist für mich auch angesichts der komplizierten Windböen okay", bilanzierte Neuner.
Die Deutsche gewann anschließend auch Gold in der Verfolgung und mit der Staffel und wurde zu Deutschlands Sportlerin des Jahres 2007 gewählt.

Magdalena Neuner

Fotocredit: Imago

Special
Kein Tag wie jeder andere: Deutschlands erster EM-Titel im Handball
31/01/2021 AM 22:45
Special
Kein Tag wie jeder andere: Ali und Frazier liefern sich "Kampf des Jahrhunderts"
VOR 4 STUNDEN