Dominik Landertinger weiter: "Meine Karriere fortzusetzen, wäre meinem Körper und meiner Gesundheit gegenüber gierig gewesen."

Mit vier Olympiamedaillen, fünf WM-Medaillen und 37 Weltcup-Podestplätzen ist Landertinger der erfolgreichste österreichische Biathlet. Nach einer OP an der Lendenwirbelsäule im Jahr 2017 konnte er allerdings nur noch selten an alte Erfolge anknüpfen, die überraschende Bronzemedaille im Einzel bei der WM 2020 in Antholz blieb eine seltene Ausnahme.

Ski Alpin
Shiffrin über Tod ihres Vaters: "Dankbar, ihn in letzten Momenten zu sehen"
18/04/2020 AM 14:21

Landertinger hatte schon im Dezember ans Karriereende gedacht

Der Massenstart-Weltmeister von 2009 erklärte:

Im Dezember wollte ich eigentlich schon aufhören. Nach langen Überlegungen habe ich aber dann alles auf eine Karte gesetzt, wollte nochmals sämtliche Kräfte mobilisieren und nichts unversucht lassen. Die Entscheidung war richtig, aber ich habe auch gemerkt, dass dieser Aufwand auf Dauer so nicht durchzuziehen ist.

Dem Sport will Landertinger im weiteren Sinne verbunden bleiben und sich zunächst dem Gesundheitsmanagement in Firmen widmen. Bereits während seiner Karriere hatte er im Biathlon zudem die Trainerlizenz erworben.

Das könnte Dich auch interessieren: Ex-Biathlet Wolf wird Männer-Nationaltrainer in der Schweiz

(SID)

Biathlon-Stars blicken zurück: "Am Ende wurde es richtig aufregend"

Ski Alpin
Spektakulärer Olympia-Plan: Ski-Legende will bei Sommerspielen starten
17/04/2020 AM 06:35
Biathlon
"Andere sind mehr betroffen": Herrmann sieht Klagen von Sportlern kritisch
11/04/2020 AM 12:06