Damit beenden die deutschen Biathletinnen beenden erstmals seit 24 Jahren wieder eine WM ohne Einzelmedaille.
Franziska Preuß fehlten einen Tag nach der Silbermedaille mit der Staffel als beste Deutsche auf Rang sechs zum erhofften Edelmetall knapp 30 Sekunden. Damit bleibt der vierte Rang von Denise Herrmann im Sprint das beste Einzelergebnis der deutschen Frauen in Pokljuka/Slowenien.
Erstmals überhaupt blieben die deutschen Skijägerinnen in vier WM-Rennen ohne Edelmetall, 1997 in Osrblie/Slowakei hatte es lediglich drei Einzelwettbewerbe gegeben. Preuß schaffte mit zwei Strafrunden und 52,6 Sekunden Rückstand auf die Siegerin immerhin ihren vierten Top-10-Platz der Titelkämpfe.
Biathlon-WM
Flucht aus Pokljuka: Lesser verlässt seine Horror-WM wortlos
21/02/2021 AM 11:19
Denise Herrmann hatte ihren Start im Abschlussrennen wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen müssen. Es sei "keine Corona-Erkrankung", stellte Mannschaftsarzt Jan Wüstenfeld klar. Herrmann gehe "es ganz gut", und der Verzicht sei "eine Vorsichtsmaßnahme". Ihre Starts bei den verbleibenden drei Weltcups seien entsprechend nicht gefährdet.

Hauser feiert historisches Gold - spannender Zielsprint ums Podest

Für Lisa Theresa Hauser war es bereits die dritte Medaille bei den Titelkämpfen auf der slowenischen Hochebene. In der Mixed-Staffel hatte sie am ersten Tag Silber gewonnen, am Sonntag vor einer Woche holte sie in der Verfolgung ebenfalls Silber.
Das könnte Dich auch interessieren: Bitterer Ausfall für den DSV: Massenstart ohne Herrmann
(mit SID)

Fünf Treffer zum historischen Gold: Hausers famoses letztes Schießen

Biathlon-WM
Rätselhafter Lesser-Einbruch: Das sagt der DSV-Mannschaftsarzt
20/02/2021 AM 16:33
Biathlon-WM
Biathlon-Sportdirektor über Nachwuchs: "Würde nicht schwarzsehen"
20/02/2021 AM 09:07