Geprüft wird derzeit, ob dort Ende Dezember zumindest die World Team Challenge stattfinden kann. Diese steigt üblicherweise in Gelsenkirchen, fiel in diesem Jahr aber der Pandemie zum Opfer. "Die Sicherheit der Sportler hat für uns Priorität", sagte IBU-Präsident Olle Dahlin: "Die Minimierung der Reisetätigkeit gehört dabei zu den effektivsten Maßnahmen."

Franz Steinle, Präsident des Deutschen Ski-Verbandes (DSV), trägt die Entscheidung mit. "Mit Oberhof haben wir einen Standort, der in zwei Jahren die Biathlon-WM ausrichten soll", sagte er zudem: "Hierzu wurden in den vergangenen Monaten zahlreiche Investitionen getätigt und neue Infrastrukturen geschaffen, die wir mit Blick auf die WM dringend unter Weltcup-Bedingungen testen müssen."

Biathlon
Kein Biathlon auf Schalke: World Team Challenge auf 2021 verlegt
23/09/2020 AM 10:18

Eine Entscheidung über die Zulassung von Zuschauern werde auf Basis der jeweils geltenden Regelungen der regionalen Gesundheitsbehörden getroffen. In Oberhof hatten die Organisatoren zuletzt ihre Hoffnung auf eine Veranstaltung mit 10.000 Zuschauern pro Wettkampftag geäußert. Bei einer Zuschauerkapazität von 28.000 wäre die Arena am Rennsteig dann zu gut einem Drittel gefüllt.

Über den Zeitplan der folgenden Weltcups im Februar und März soll im November entschieden werden.

Verbalathleten - Der Eurosport-Podcast:

Alle Folgen der Verbalathleten findet Ihr auf Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deiner Wahl

(SID)

Das könnte Dich auch interessieren: CAS hebt Olympia-Sperre auf: Russisches Trio darf wieder starten

Jubel-Fail bei Fourcade: Bruchlandung nach Abschiedssieg

Biathlon
Biathlon: So plant die IBU die neue Weltcupsaison
11/09/2020 AM 22:27
Biathlon
Dahlmeier überquert Alpen auf dem Rad - in beeindruckender Zeit
12/08/2020 AM 14:35