Und diesen Triumph möchte der Ire in diesem Jahr wiederholen, weshalb er von der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), wo er in diesem Jahr für Citroen fährt, wieder einen Abstecher in die ERC macht. "Der Circuit of Ireland ist für mich eine Herzensangelegenheit", sagt Breen, der mit einem Citroen DS3 R5 antritt. "Daher wollte ich unbedingt zurückkommen und erneut versuchen zu gewinnen. Ich liebe diese Rallye! Sie hat eine so reichhaltige Geschichte, und ich liebe die tolle Siegertrophäe."
Um diese zu gewinnen muss sich Breen jedoch gegen namhafte und zahlreiche Konkurrenz durchsetzen. Nicht weniger als 77 Autos, darunter 38 R5- oder S2000-Modelle, haben für den Circuit of Ireland gemeldet. Einer der bekanntesten Namen auf der Starterliste ist der von Elfyn Evans (Ford Fiesta R5), der in der Rallye-WM schon zweimal auf dem Podium stand und an diesem Wochenende sein ERC-Debüt gibt.

14 Wertungsprüfungen über 209,56 km

ERC
Entdecken Sie die "Circuit of Ireland International Rally" in Nordirland
06/04/2016 AM 18:34
Doch auch der dreimalige britische Rallye-Meister Keith Cronin (Citroën DS3 R5), der amtierende ERC-Champion Kajetan Kajetanowicz sowie Alexej Lukjanuk (beide Ford Fiesta R5), der im März den Saisonauftakt auf Gran Canaria gewonnen hatte, wollen im Kampf um den Sieg beim Circuit of Ireland ein Wörtchen mitreden. Darüber hinaus startet in Nordirland auch die Junior-ERC in die Saison 2016. Dort gehört der Deutsche Marijan Griebel (Opel Adam R2) zu den Sieganwärtern.
Der Circuit of Ireland beginnt am Donnerstag mit einem Qualifying über 4,22 Kilometer, anhand dessen Ergebnis sich die Spitzenfahrer ihre Startpositionen aussuchen dürfen. Am Freitag und Samstag stehen dann 14 Wertungsprüfungen mit einer Gesamtlänge von 209,56 Kilometern auf dem Programm.
Am Freitag führt die Route die Teilnehmer zunächst für fünf Wertungsprüfungen in die Region nördlich der nordirischen Hauptstadt Belfast, ehe ein kurze Zuschauerprüfung Newtownards den Tag beschließt. Am Samstag werden südlich von Belfast vier Wertungsprüfungen je einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag gefahren.
ERC
ERC Kanaren: Lukjanuk gewinnt den Saisonauftakt
13/03/2016 AM 09:04
Rally Ireland
Circuit of Ireland: Breen zittert sich zum Heimsieg
10/04/2016 AM 23:51