"Wir sind mit dem Ziel von einer Medaille angereist, das blieb uns leider verwehrt", sagte Sven Ressel, Sportdirektor des Deutschen Fechter-Bundes (DFeB), dem "SID". Mit den Leistungen sei er durchaus "zufrieden", allerdings habe man Pech mit Verletzungen gehabt. "Darüber sind wir traurig", sagte Ressel.
Nach dem 45:38 in der Platzierungsrunde gegen Hongkong konnte das Florett-Team das Gefecht um Platz fünf gegen Italien nicht mehr bestreiten. Andre Sanita (Bonn) hatte sich eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen, der ohnehin angeschlagene Kleibrink fiel mit Oberschenkelproblemen aus.
Nach dem Auftaktsieg gegen Kanada (45:31) hielten Kleibrink, der viermalige Weltmeister Peter Joppich (Koblenz) und Sanita gegen die Weltmeister aus den USA lange mit. "Das war ein extrem guter Auftritt, ich war positiv überrascht", sagte Ressel: "Mit einem fitten Benni (Kleibrink, d. Red.) hätten wir den USA richtig Paroli bieten können."
Olympia - Fechten
Leonie Ebert und ihre ganz persönliche Olympia-Geschichte in Tokio
07/08/2021 AM 22:27
Wie schon vor fünf Jahren in Rio, als das deutsche Fechten erstmals seit den Spielen 1972 in München ohne Podestplatzierung geblieben war, muss das DFeB-Team die Heimreise ohne Medaille antreten. Die Säbel-Männer um Max Hartung scheiterten im Team knapp und im Einzel deutlicher, Florettfechterin Leonie Ebert zahlte bei ihrem Olympiadebüt Lehrgeld.
Im Einzel war keiner der Florett-Männer über das Achtelfinale hinausgekommen. Kleibrink und Joppich hatten mit der Mannschaft bei den Sommerspielen in London 2012 die Bronzemedaille gewonnen.
Das könnte dich ebenfalls interessieren: Medaille knapp verpasst: Platz vier für tapfere Säbel-Herren
(SID)

Pinke Masken vor Wettkampf: US-Fechter mit Zeichen gegen Teamkollegen

Olympia - Fechten
Pinke Masken vor Wettkampf: US-Fechter mit Zeichen gegen Teamkollegen
31/07/2021 AM 14:11
Olympia - Fechten
US-Fechter: Pinke Masken als Zeichen gegen eigenen Teamkameraden
31/07/2021 AM 03:39