"Wir werden in den kommenden Wochen entscheiden, was das Beste für ihn und die anderen Akademie-Fahrer in der Formel 2 ist. Wir brauchen ein paar Tage, um darüber nachzudenken", führte Mattia Binotto aus, der Mick Schumacher nach dessen verhindertem Trainingsdebüt am Freitag auf dem Nürburgring wegen Nebels eine weitere Chance in dieser Saison verschaffen möchte: "Abu Dhabi wäre die nächste Gelegenheit. Wir werden versuchen, da etwas zu arrangieren."
Der 21-jährige Formel-2-Spitzenreiter sei "sehr gut in der Formel 3 gewesen, in der Formel 2 hat er viel gelernt und gute Fortschritte gemacht. Jetzt muss er fokussiert bleiben, in der Formel 2 stehen nur noch die Rennen in Bahrain auf dem Programm."

VERBALATHLETEN - Der Eurosport-Podcast:

Grand Prix der Eifel
Alfa-Teamchef befeuert Gerüchte um Mick Schumacher
09/10/2020 AM 11:29
Alle Folgen der Verbalathleten findet Ihr auf Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deiner Wahl
Das könnte Dich auch interessieren: Trotz verpasstem Debüt: Schumacher bleibt das Wochenende bei Alfa
(SID)

Mick Schumacher im Ferrari: Tolle Bilder vom Test im F1-Boliden

Grand Prix der Eifel
Regen stoppt Mick Schumachers Trainings-Debüt
09/10/2020 AM 10:20
Formel 1
Verwirrung um Kimi: Wird Räikkönen Schumachers Teamkollege?
09/10/2020 AM 09:19