Die Formel-1-Saison 2021 fand in Abu Dhabi ein aufregendes, schon jetzt legendäres Ende. Max Verstappen und Lewis Hamilton, die punktgleich ins letzte Rennen gegangen waren, lieferten sich ein beispielloses Duell in der Wüste - mit dem besseren Ende für den Niederländer.
Verstappen überholte Hamilton in der letzten Runde und sicherte sich den ersten WM-Sieg seiner Karriere. Der Dauerdominator der vergangenen Jahre war geschlagen, Hamilton bleibt - gleichauf mit Michael Schumacher - bei sieben Titeln.
Im Anschluss an das Drama auf der Rennstrecke Yas Marina zeigte sich die internationale Presse begeistert von einem der denkwürdigsten Finals der Geschichte.
GP von Abu Dhabi
Kontroverser Restart, Protest, Erlösung: Chronologie des WM-Dramas
12/12/2021 AM 17:08
Das sogar nach Rennende noch in die Verlängerung ging, denn Mercedes legte gegen das Rennergebnis doppelten Protest ein, weil Verstappen in der letzten Runde davon profitierte, dass die Rennleitung die überrundeten Autos vor dem Restart am Safety Car vorbeiwinkte und sich der Niederländer zudem zeitweilig neben den vorausfahrenden Hamilton setzte. Beide Proteste wurden jedoch nach mehreren Stunden Entscheidungsfindung von den Rennkommissaren abgewiesen. Somit bleibt Verstappen Weltmeister 2021.
Eurosport.de fasst die internationalen Pressestimmen zusammen.

Lewis Hamilton vs. Max Verstappen: Pressestimmen aus Deutschland

Sport1: "Der Machtwechsel ist vollzogen: Max Verstappen ist erstmals Formel-1-Weltmeister"
Motorsport-Total.com: "Das Finale des Jahrhunderts: Das war einfach nur UNGLAUBLICH!"
Bild: "Spektakel-Triumph in der letzten Runde"
Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Auf den letzten dreitausend Metern fiel die Entscheidung in der Nacht von Abu Dhabi, die alles spiegelte, was die gesamte Saison zu bieten hatte: brillante Manöver der Fahrer, Missgeschicke, taktische Fehler, Vorwürfe, Rad-an-Rad-Duelle, umstrittene Entscheidungen der Schiedsrichter und so überraschende wie herzzerreißende Wendungen"
Süddeutsche Zeitung: "Eine verdammte Runde"
Spiegel: "Die Formel 1 hat eines der packendsten Saisonfinals ihrer Geschichte erlebt"

Hamilton vs. Verstappen: Pressestimmen aus Großbritannien

The Sun: "To the Max! Max Verstappen schnappt sich in der letzten Runde des dramatischen und umstrittenen Saisonendes den Formel-1-Weltmeistertitel von Lewis Hamilton. Verstappen wird in einem der umstrittensten Schlussakte des Sports zum Weltmeister gekrönt. Das Safety Car scheint den Teppich unter Hamiltons Füssen weggezogen zu haben und wird sicher zur größten Kontroverse in der Formel-1-Geschichte.
Für die Formel 1 ist es zur Gewohnheit geworden, sich selbst in den Fuß zu schießen, doch dieses Mal benutzte sie einen Raketenwerfer. Nach der erbärmlichen Show im Sommer in Belgien, wo nur ein paar Runden hinter dem Safety Car gedreht wurden, um TV-Verträge zu erfüllen, war dies ein neuer Tiefpunkt. Er zeigte, dass der Sport überreguliert ist, dass selbst der Weltverband FIA das Regelbuch nicht mehr versteht. Und das, obwohl es der beste Titelkampf seit Jahren war"
Mirror: "Max Verstappen von Red Bull ist der frischgebackene F1-Weltmeister, nachdem er Lewis Hamilton in der letzten Runde eines sensationellen Grand Prix von Abu Dhabi überholt hat"
Daily Mail: "In hoher Dramatik, in der letzten Runde, in Bitterlichkeit, ist der Niederländer zum ersten Mal in seinem 24-jährigen Leben King of the Track. Der größte Höhepunkt wurde erwartet, also gab die Formel 1 der Welt, was die Welt wollte. Allerdings schien die Formel 1 damit das Konzept der Fairness und der sportlichen Gerechtigkeit umzukehren. Es war ein Dreher auf dem Regelbuch, der Titel wurde im Sinne des versprochenen Dramas und Spektakels entschieden. Wer zugesehen hat, liebte es. Auf Netflix wird dies zweifellos sehr gut laufen. Aber eine nüchterne Analyse von Max Verstappens Fahrt zum WM-Titel lässt nicht wenige Beobachter mit einem mulmigen Gefühl zurück. Gewinnt die Formel 1 neue Fans mit einem handgemachten Finale, welches außerhalb des Zimmers der Rennkommissare kaum verständlich ist?"
Guardian: "Max Verstappen feiert seinen ersten Titel, aber die riesige Kontroverse lässt noch Zweifel an seinem Triumph. In einer Saison in der die beiden Teams immer erbitterter und wütender gestritten haben, war das Finale in dieser Hinsicht ein Tiefpunkt"
Times: "Die Rennleitung entschied, dass das gesamte Jahr in einer fliegenden Runde entschieden werden soll. Großes Fernsehen, wie die gesamte Saison. Schlecht ist, dass die Regeln sich geändert haben, während die Saison immer heißer wurde. Und selbst die Regeln für die letzte Runde wurden nicht ordnungsgemäß angewendet. Da liegt der Fehler"

Abu-Dhabi-Wahnsinn: Pressestimmen aus den Niederlanden

AD: "Sensation! Verstappen schnappt Hamilton in unglaublichem Finale den WM-Titel weg"
De Telegraaf: "Max Verstappen ließ seinen Tränen freien Lauf"

Verstappen am Ziel seiner Träume: Der Weg zum WM-Titel

NRC: "Dieser Titel gehört in dieselbe Kategorie wie der EM-Sieg der Fußball-Nationalmannschaft 1988, wie Richard Krajiceks Triumph in Wimbledon 1996 und Joop Zoetemelks Sieg bei der Tour de France 1980. Max Verstappen hatte das Glück im richtigen Augenblick auf seiner Seite. In der letzten Runde von Abu Dhabi schnappt er sich den Weltmeistertitel, geholfen hat eine umstrittene Entscheidung der Rennleitung"
De Volkskrant: "Erst nach vier Stunden Wartezeit konnten die Champagner-Korken knallen. Der Sonntag war ein seltsamer Tag für die Formel 1 und für die Niederlande"

Lewis Hamilton vs. Max Verstappen: Pressestimmen aus Spanien

Sport: "Max Verstappen hat Geschichte geschrieben und die siebenjährige Hegemonie von Hamilton beendet"
Mundo Deportivo: "Wir können nur aufstehen und für diese Typen klatschen"
AS: "Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist"

Hamilton vs. Verstappen: Pressestimmen aus Italien

Corriere della Sera: "Auf Yas Marina wurde Geschichte geschrieben"
Gazzetta dello Sport: "Das Wunder von Abu Dhabi: Zumindest für Max Verstappen, den neuen und verdienten Formel-1-Weltmeister"

Lewis Hamilton vs. Max Verstappen: Pressestimmen aus Belgien

Het Laatste Nieuws: "Wahnsinniges Ende: Max Verstappen ist nach historischem Duell mit Lewis Hamilton in der letzten Runde Weltmeister"
Das könnte Dich auch interessieren: "Schumacher-Rekord bewahrt": Reaktionen zum WM-Wahnsinn
(mit SID)

F1-Rennkalender für 2022: 23 Rennen sorgen für Rekordsaison

GP von Abu Dhabi
"Scheiß-Show": Vettel nach Qualifying in Abu Dhabi außer sich
11/12/2021 AM 21:46
GP von Abu Dhabi
Verstappen stichelt gegen Hamilton: Wenn ich sein Auto hätte...
11/12/2021 AM 13:07