Sie fuhr fort: "Ein Rennfahrer, der von Aston Martin gesponsert und von Saudi Aramco finanziert wird, beschwert sich über Teersandabbau."
Vettel hatte am Freitag bei seiner Ankunft im Fahrerlager von Montreal ein T-Shirt getragen mit der Aufschrift "Stoppt den Teersandabbau - Kanadas Klimaverbrechen". Auch trägt er am neunten Rennwochenende der Saison im Cockpit einen Helm mit entsprechender Botschaft.
"Es ist ein Horror für die Natur. Das sollte nicht erlaubt sein", hatte Vettel bei der Pressekonferenz vor dem Großen Preis von Kanada (Sonntag ab 20:00 Uhr im Liveticker bei Eurosport.de) gesagt.
GP von Kanada
"Nicht korrekt": Verstappen kritisiert FIA-Entscheidung zum Porpoising
UPDATE 17/06/2022 UM 21:18 UHR
Savage gefiel die Kritik überhaupt nicht.
"Anstatt die Teersand-Industrie zu verteufeln, die sich auf dem Weg zu einer Netto-Null-Emission befindet, könnten die Menschen ihren persönlichen Kohlenstoff-Fußabdruck verringern", schrieb die 55-Jährige und machte einen provokanten Vorschlag: "Vielleicht ein Tretauto für die Formel 1?"
Das könnte Dich auch interessieren: Nächster Rückschlag im WM-Kampf: Leclerc erhält Startplatzstrafe
(SID)

Mercedes-Pilot Russell verrät: So ist das Verhältnis zu Hamilton

GP von Kanada
Kehrt Vettel ins Red-Bull-Lager zurück? Marko winkt ab
UPDATE 17/06/2022 UM 14:30 UHR
GP von Kanada
Ärger zwischen Schumacher und Steiner? Haas-Pilot klärt auf
UPDATE 17/06/2022 UM 10:14 UHR