Sebastian Vettel muss sich im zweiten Rennen für Aston Martin auf eine weitere Enttäuschung einstellen. Im Abschlusstraining in Imola belegte der 33-Jährige am Samstag nur den 14. Platz und war dabei erneut langsamer als sein Teamkollege Lance Stroll. Vettel lag zudem über 1,4 Sekunden hinter Spitzenreiter Max Verstappen, der sich nach einem Defekt am Freitag stark zurückmeldete.
Der Niederländer hatte etwas mehr als eine halbe Sekunde Vorsprung auf den drittplatzierten Weltmeister Lewis Hamilton. Im Qualifying (ab 14.00 Uhr im Eurosport Liveticker) dürfte es aber deutlich enger zugehen. Mick Schumacher im unterlegenen Haas-Boliden war schneller als sein russischer Teamkollege Nikita Mazepin und wurde guter 16.
Vettel hatte nach dem Training am Freitag angegeben, sich etwas wohler im AMR21 zu fühlen. In starke Rundenzeiten schlug sich dieses Gefühl am Samstag aber noch nicht nieder. Als tückisch für das Qualifying könnte sich Kurve Neun erweisen, die vielen Fahrern Probleme bereitete. Wie am Freitag wurden zahlreiche Zeiten, auch von Vettel, wegen Überfahren des Track-Limits gestrichen
Grand Prix der Emilia-Romagna
Abgeschlagen und doch zufrieden: Vettel zieht positives Fazit
16/04/2021 AM 20:14
Das könnte Dich auch interessieren: Streit mit Hamilton? Russell dementiert Gerüchte

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

"MSC"-Comeback: Warum Platz 16 trotzdem ein Erfolg ist

Grand Prix der Emilia-Romagna
Abgeschlagen und doch zufrieden: Vettel zieht positives Fazit
16/04/2021 AM 20:14
Grand Prix der Emilia-Romagna
Streit mit Hamilton? Russell dementiert Gerüchte
16/04/2021 AM 11:24