Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wurde während des Formel-1-Grand Prix der Türkei 2021 in Istanbul im Zuge seiner Fahrt vom elften Startplatz bis auf den "ein bisschen frustrierenden" fünften Platz in eine heikle Szene mit Nikita Mazepin (Haas) verwickelt.
Die Szene trug sich in Kurve 11, dem schnellen Rechtsknick auf der Gegengerade, zu. Masepin, der zur Überrundung anstand, schnitt Hamilton den Weg ab und hätte den Mercedes-Piloten um ein Haar von der Piste gekegelt. Er beteuert, dass es keine Absicht gewesen sei.
"Zunächst einmal tut es mir sehr leid für Lewis", entschuldigt sich Mazepin in seiner Medienrunde nach dem Rennen. Gleichzeitig verteidigt sich der Haas-Pilot aber auch: "Ich hab mich schon beim Team beschwert, denn in den Spiegeln konnte ich überhaupt nichts sehen. Ich brauche einfach vernünftige Infos im Ohr, wo sich die anderen Autos befinden."
Grand Prix Türkei
Hamilton stinksauer auf Mercedes: "Warum zur Hölle?"
10/10/2021 AM 20:09
"Ich werde noch zu Lewis gehen und mich bei ihm entschuldigen", versichert Mazepin. Mit Blick auf die Bedingungen im Istanbul Park sagt er: "Gerade in der Türkei ist die Gischt nicht gerade die sauberste, die wir haben. Man fährt hier nahezu blind. Ich froh, dass ich durchgekommen bin."
Ins Ziel gekommen ist Mazepin mit zwei Runden Rückstand auf dem 20. und damit letzten Platz. Gestartet war er als 18., nachdem sowohl der junge Carlos Sainz (Ferrari) als auch Daniel Ricciardo (McLaren) eine Rückversetzung in der Startaufstellung kassiert hatten.
Das könnte Dich auch interessieren: Mercedes-Motor wirft Fragen auf: Krisenmeeting bei Red Bull
Direkt zu motorsport-total.com

Unfassbare Marke: Hamilton erzielt seinen 100. F1-Rennsieg

Grand Prix Türkei
Alonso entschuldigt sich nach Schumacher-Abschuss: "Ist nur passiert, weil..."
10/10/2021 AM 18:39
Grand Prix Türkei
Vettel schmeißt Rennen weg - Bottas triumphiert in Istanbul
10/10/2021 AM 13:36