Ein einflussreicher Berater von Sebastian Vettel ist bekanntlich Bernie Ecclestone. Der Deutsche schätzt den Rat des 89-Jährigen sehr. Und was der Ex-Zampano zu sagen hat, ist dieser Tage besonders interessant. Im Interview mit "RTL.de" hat Ecclestone darüber philosophiert, wie es wäre, würde Vettel tatsächlich eine Chance bei Mercedes an der Seite von Lewis Hamilton erhalten.

Formel 1
Vettel im Silberpfeil - "Wieso braucht Mercedes so lange?"
21/05/2020 AM 07:28

Ecclestone: "Geht nicht um ihre Egos"

"Ich würde ihn gerne im Mercedes sehen - gegen Lewis Hamilton. Das wäre gut für die Formel 1, für den Sport und die Fans", weiß der ehemalige Formel-1-Chef. "Ich glaube, dass beide miteinander ohne Probleme auskommen. Da geht es nicht um ihre Egos." Dass sich Hamilton und Vettel schätzen und respektieren, das konnte man im Fahrerlager schon des Öfteren beobachten.

"Das wäre einfach ein großartiges Team. Außerdem glaube ich nicht, dass Lewis damit ein Problem hätte. Und ich weiß, dass Sebastian diese Gelegenheit lieben würde, gegen ihn zu fahren." Womöglich rät Ecclestone dem Heppenheimer ja zu dem Sensationswechsel. Fraglich bleibt dann aber noch, ob auch Mercedes Interesse am vierfachen Weltmeister hat. Wie Toto Wolff heute bereits anklingen ließ, dürften sich die Silberpfeile noch länger Zeit lassen.

Das könnte Dich auch interessieren: Grosjean sicher: Vettels Ferrari-Aus war nicht die letzte Überraschung

(motorsport-total.com)

Ferrari bläst zur Jagd auf Mercedes: So sieht die neue "Rote Göttin" aus

Formel 1
Formel 1 will mit 100% nachhaltigem Benzin fahren
20/05/2020 AM 13:04
Grand Prix der Emilia-Romagna
"Die Messlatte höher legen": Das sind Hamiltons Ziele
VOR 4 STUNDEN