Eine Röntgenuntersuchung ergabe im Anschluss die Diagnose eines verschobenen Mittelhandbruchs, der operiert werden musste, womit Bird für die Rennen in Südkorea aus ärztlicher Sicht keine Startfreigabe erhält.
"Ich bin am Boden zerstört, dass ich bei den letzten beiden Rennen der Saison in Seoul nicht dabei sein kann, zumal es mein 100. Rennen in der Formel E gewesen wäre", sagte Bird. "Ich muss mich in den nächsten Wochen von der Operation an meiner linken Hand erholen, damit ich für die Tests und die neunte Saison voll fit bin. Ich habe Vertrauen in Norman, er ist ein Rennsieger und ich bin mir sicher, dass er einige tolle Punkte für Jaguar mit nach Hause bringen wird."
Ersatzfahrer Nato war in der vergangenen Saison Stammfahrer von Venturi in der Formel E. Mit Gesamtrang 18 in der Meisterschaft überzeugte der heute 30-jährige Franzose zwar nicht, allerdings gelang ihm beim letzten Rennen der Saison 2021 in Berlin sein erster Sieg in der Formel E.
London ePrix
Top-Ten-Platz trotz Handbruch: Bird sorgt für Aufsehen
02/08/2022 UM 07:50
"Zunächst einmal möchte ich Sam eine schnelle Genesung wünschen. Als Reservefahrer war ich in dieser Saison bei allen Aktivitäten des Teams dabei", sagt Nato. "Obwohl ich seit über einem Jahr kein Formel-E-Auto mehr gefahren bin, werde ich am kommenden Wochenende im Jaguar I-TYPE 5 um so viele Punkte wie möglich kämpfen. Ich möchte das Beste aus dieser Chance machen."
Der zweite Jaguar-Fahrer Mitch Evans hat beim Double-Header in Seoul noch Chancen auf den Gewinn des Weltmeitster-Titels, muss dabei aber einen Rückstand von 36 Punkten auf Mercedes-Fahrer Stoffel Vandoorne aufholen.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Top-Ten-Platz trotz Handbruch: Bird sorgt für Aufsehen
Direkt zu Motorsport-total.com

Mortara hält da Costa hinter sich - Di Grassi mit irrem Schlussmanöver

London ePrix
Vandoorne landet bei Grassi-Triumph Big Points im WM-Kampf
31/07/2022 UM 15:14
Seoul ePrix
Stau und Krönung von Vandoorne - Highlights des letzten Rennens
GESTERN UM 12:06