"Die Medien pushen das alles ein bisschen hoch. Ich weiß, dass ich hier einen Vertrag habe und will alles dafür tun, dass wir am Ende der Saison auf einem internationalen Platz stehen", sagte Kai Havertz im Gespräch mit Eurosport-Reporter Christian Ortlepp:
Es wird viel spekuliert, aber ich habe noch einen Vertrag hier bis 2022. Im Sommer wissen wir mehr.
Ein klares Treuebekenntnis klingt anders. Auch von dem angeblichen 100-Millionen-Euro-Preisschild, dass ihm Leverkusen nach Informationen der "Sport Bild" verpasst haben soll, zeigt sich der Nationalspieler unbeeindruckt:
Bundesliga
Ein Kämpfer für den FC Bayern: "Ich reiße mir den Arsch auf"
28/03/2019 AM 14:29
Ich glaube nicht alles, was in der Zeitung steht. Generell wird viel geredet. Manche Dinge stimmen, manche nicht. Ich persönlich kann mit den Schlagzeilen gut umgehen, weil ich weiß, was ich will.
Dass der FC Bayern auch vor solchen Summen nicht mehr zurückschreckt, zeigt die Rekordverpflichtung von Atlético Madrids Lucas Hernández, der im Sommer für 80 Millionen Euro an die Isar wechseln wird.
"Das ist das größte Investitionsprogramm, das der FC Bayern je hatte“, sagte Uli Hoeneß Mitte März. Gut möglich, dass Havertz in den Transferplänen des deutschen Rekordmeisters eine Rolle spielt.

Die weiteren Aussagen von Kai Havertz im Interview der Woche mit Eurosport:

Havertz über Mentoren bei Bayer Leverkusen: "Es gibt ein paar erfahrene Spieler, die einem extrem helfen. Lars und Sven Bender, Julian Baumgartlinger, auch Kevin Volland, obwohl er mit 26 Jahren selbst noch jung ist. Julian Brandt ist 22 Jahre alt und hat schon eine WM und in der Champions League gespielt. Er ist natürlich auch noch jung, aber von ihm kann man sich viel abschauen, weil er einen ähnlichen Werdegang in jungen Jahren hatte wie ich."
Havertz seinen Weg zum Profi: "Ich glaube, ich musste auf viel verzichten in meiner Jugend und habe immer versucht, irgendwann hier im Stadion zu spielen. Jetzt genieße ich einfach den Moment, ohne mir viele Gedanken darüber zu machen, was ich schon erreicht habe. Man will ja immer mehr."
Havertz über den Hype um seine Person: "Ich bin eine Person, die mit so etwas gut umgehen kann. Meine Familie und Freunde helfen mir dabei, nicht zu vergessen, wo ich herkomme. Es gibt keinen Grund, mit der Nase oben rumzulaufen. Ich bin 19 Jahre alt und spiele in Leverkusen, aber viel erreicht habe ich noch nicht."
Havertz über seine Leistungen in der bisherigen Saison: "Ich glaube, Luft nach oben ist immer. Ich bin ehrlich: Ich bin noch sehr jung und muss noch viel lernen. Generell kann ich zufrieden sein, auch wenn Schwankungen nach unten mit dazugehören."
Bundesliga
Bayerns Rekord-Transfer: So schwer ist Hernández' Verletzung wirklich
28/03/2019 AM 14:03
Premier League
Chelsea dank Havertz auf Champions-League-Rang
10/04/2021 AM 18:57