"Er ist überall auf dem Platz, kann Tore schießen und verteidigen. Er ist ein sehr guter Spieler, um die Balance zwischen Offensive und Defensive zu halten, und kann uns viel helfen", kam der 27-Jährige nach der Partie gegen Duisburg ins Schwärmen.

Den Einfluss des jungen Spielers auf die Mannschaft spürt auch Dortmunds Trainer Lucien Favre. "Mir gefällt, wie er mit dem Ball umgeht, wie er ihn verteidigt. Er gibt uns eine Reihe von taktischen Möglichkeiten und hat eine fantastische Präsenz", lobte der BVB-Coach seinen Schützling in der Vorbereitung.

Bundesliga
FC Bayern: Darum macht ein Transfer von Hudson-Odoi noch immer Sinn
16/09/2020 AM 08:59

Deshalb falle es dem Fußballtrainer auch leicht, mit einem solchen Talent zu arbeiten. "Bei jemandem wie ihm schaue ich nicht auf das Geburtsdatum", stellte Favre klar.

Bellingham selbst drückte seine Freude über das gelungene Pflichtspiel in einem Instagram-Posting aus. "Pflichtspieldebüt und mein erstes Tor“, schrieb der Teenager dazu: "Tolle Teamleistung der Jungs zum Saisonstart."

Bellingham wechselte im Juli 2020 von Birmingham City zum Ruhrpott-Klub. Der Mittelfeldspieler war damals auch der jüngste Spieler, der für den England-Klub ein Ligaspiel bestritt.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Bayerns Kaderplanung vor Saisonstart: Diese Spieler wünscht sich Flick

"Muss man drüber stehen": Goretzka kritisiert Leistner-Ausraster

Bundesliga
Die Verlierer des Jugendwahns beim BVB
17/09/2020 AM 07:10
DFB-Pokal
Nach Bellingham-Debüt: Delaney verärgert
15/09/2020 AM 08:51