Imago

Das Weihnachtsmärchen von Santa Zirkzee - wie es jetzt weitergeht

Das Weihnachtsmärchen von Santa Zirkzee - wie es jetzt weitergeht

21/12/2019 um 21:30Aktualisiert 21/12/2019 um 22:31

Joshua Zirkzee hat dem FC Bayern mit zwei entscheidenden Toren gegen den SC Freiburg und dem VfL Wolfsburg das Weihnachtsfest versüßt und damit nachhaltig Eindruck hinterlassen. Seine Kollegen feiern den 18-Jährigen enthusiastisch, während Trainer Hansi Flick die Euphorie aus gutem Grund noch bremst. Denn er nennt ein Stichwort, das entscheidend für die weitere Entwicklung des Talents sein wird.

Zirkzee "fliegt gerade"

"Er ist ein guter Typ, ein guter Fußballer und hat einen guten Riecher", lobte Serge Gnabry und setzte lächelnd hinzu: "Er fliegt gerade." Cool wie ein echter Torjäger verwertete Zirkzee einen Rückpass von Thomas Müller gegen einen lange wehrhaften VfL mit einem glänzenden Torwart Koen Casteels.

"Das ist schon eine sehr verrückte Geschichte", sagte Joshua Kimmich:

"Er hat uns jetzt zwei Mal gerettet und das Siegtor gemacht. Das waren zwei Tore, bei denen schon eine gewisse Entschlossenheit dazugehört. Man hat da den Willen gespürt."

Das Tor stand symptomatisch für den Spielertyp, den Zirkzee verkörpert: Er ist ein echter Stürmer, will den Treffer unbedingt, denkt nicht viel nach, sondern sucht das Tor direkt. Im Strafraum hat er durch seinen wuchtigen Körper gleich eine ansprechende Präsenz.

Was er selbst zu seinem Höhenflug sagt, ist öffentlich nicht bekannt. Noch darf der keine Interviews geben. Der Verein ist extrem bemüht, den aufkommenden Hype um den "Super-Joker" einzudämmen. Zu oft sind in der Vergangenheit aufgehende Sterne zu schnell verglüht.

Flick schaut auf die Mentalität

"Natürlich hat er ein Grinsen im Gesicht", überlieferte Flick dann doch noch einen persönlichen Eindruck von ihm. Gleichzeitig kündigte er an:

"Wir werden behutsam mit ihm umgehen. Da steht der ganze Verein in der Verantwortung. Es ist gut für den Campus, das Ganze kann eine gute Entwicklung nehmen. Aber entscheidend ist die Mentalität, darauf schauen wir auch."

Video - Flick über den Bayern-Shootingstar: "Zirkzee hat ein Grinsen im Gesicht"

01:06

Damit nannte Flick ein entscheidendes Stichwort.

Dass Zirkzee zu den größten Talenten im Bayern-Nachwuchs gehört, steht für viele außer Frage. Dazu stechen seine Fähigkeiten auf dem Rasen einfach zu sehr heraus. Dennoch befindet sich die Persönlichkeitsentwicklung buchstäblich noch in den Kinderschuhen.

Zirkzee: Höhenflug mit Luftlöchern

Neben seinen Toren fiel Zirkzee, der 2017 von Feyenoord Rotterdam nach München kam, schließlich auch durch die eine oder andere Undiszipliniertheit auf. In allen drei Spielzeiten flog er je einmal wegen einer Unbeherrschtheit vom Platz.

Zirkzee lässt sich leicht provozieren, hat sein Frustpotenzial nicht im Griff. Zirkzee, der noch auf dem Campus wohnt, ist deshalb auch eine Herausforderung für alle Bayern-Trainer.

Gegen Ende der Drittliga-Hinrunde ging es sogar erstmal wieder den Schritt zurück zur U19 - dort sollte er wieder mehr Spielpraxis sammeln, nachdem er in 13 Einsätzen in der 3. Liga ohne Tor geblieben war (zwei Assists).

Leipzig ist Herbstmeister - aber wer wird Meister?

Umfrage
17890 Stimme(n)
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
FC Bayern München
Borussia Dortmund
FC Schalke 04
Bayer 04 Leverkusen
anderer Klub

Wer hält ihn am Boden?

Bei den Profis verhält er sich laut Kapitän Manuel Neuer noch "eher zurückhaltend". Sie alle sind gefragt, ihn gleich zu Beginn richtig "einzunorden".

Vorteil: Mit Gnabry, der gegen Wolfsburg das 2:0 schoss und sogleich sein Tor mit Zirkzee feierte, sowie David Alaba, der Zirkzee zuletzt immer wieder in Tweets lobte und ihn passend zu Weihnachten "Santa Zirkzee" nannte, scheint er schon prominente Fans zu haben. Thomas Müller kürte ihn in seiner Instagram-Story kurzerhand zum "Man of the Match".

Wie hoch Zirkzee in dieser Saison noch fliegt und ob er die Bayern weiter so reich mit Toren beschenkt, wird sich erst zeigen müssen. Der erste Schritt ist mit den zwei Treffern getan, arbeitet er weiter hart und hebt nicht gleich ab, stehen die Vorzeichen für weitere Joker-Einsätze und eine erfolgreiche Zukunft sehr gut. Sein Vertrag läuft bis 2023.

Im Trainingslager in Doha, das vom 4. bis 10. Januar stattfindet, hat er die Möglichkeit, seinen exzellenten Eindruck weiter zu festigen. Dass Stürmer Robert Lewandowski aufgrund seiner Leisten-OP dieses eventuell nicht gänzlich absolvieren kann, könnte ihm zudem in die Karten spielen.

Video - Zirkzee sorgt für Jubiläumssieg der Bayern

00:30