Getty Images

Bayern erkundigt sich nach BVB-Star Hakimi

Bayern erkundigt sich nach BVB-Star Hakimi
Von Eurosport

06/01/2020 um 09:49Aktualisiert 06/01/2020 um 09:59

Der FC Bayern soll seine Fühler nach Achraf Hakimi von Borussia Dortmund ausgestreckt haben, das berichtet die spanische "Marca". Im Sommer 2020 läuft der Leihvertrag des Marokkaners beim BVB aus und er kehrt wohl voresrst zu Real Madrid zurück. Da sein Kontrakt bei den Königlichen anschließend nur noch ein Jahr Laufzeit hat, wittern die Münchner ihre Chance auf eine Verpflichtung.

Die Dortmunder wollten eigentlich keine Leistungsträger mehr an den bayrischen Rivalen abgeben, doch in diesem Fall wäre dem Vizemeister die Hände gebunden, da die Entscheidungsgewalt beim Spieler und den Spaniern liegt.

Jedoch will man im Ruhrpott den Verteidiger ebenfalls langfristig binden. "Wir haben bereits mehrfach unser Interesse daran bekundet, ihn über den Sommer hinaus bei uns zu behalten", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc noch kurz vor dem Jahreswechsel.

Da Hakimi in Madrid mit Dani Carvajal und Álvaro Odriozola auf namhafte Konkurrenz treffen würde, macht sich der FCB offenbar Hoffnungen, den 21-Jährigen als Alternative für Joshua Kimmich auf der rechten Abwehrseite zu verpflichten. Bayern-Coach Hansi Flick sagte zu Beginn des Trainingslagers in Katar:

"Wir schauen, was wir im Kader noch machen können. Es ist in der Winterpause aber nicht so einfach. Ein Rechtsverteidiger ist wichtig, da wir dann Benji (Pavard, d. Red.) in die Mitte ziehen könnten."

Mit sechs Toren und ebenso vielen Vorlagen stellt der gebürtige Madrilene, der einen Marktwert von 45 Millionen Euro besitzt, genau den offensivstarken Flügelflitzer dar, den Benjamin Pavard häufig nicht in seiner Rolle als Außenverteidiger beim Rekordmeister verkörpert.

Video - "Konkurrenz belebt das Geschäft": Flick äußert sich zu Nübel-Transfer

01:25