Er kann es drehen und wenden wie er will, aber Lucas Hernández ist nicht nur einer von vielen Bayern-Stars, sondern auch der 80-Millionen-Euro Mann. Der Spieler, auf dem das größte Preisschild der Bundesliga-Geschichte klebt.

Bundesliga
FC Bayern hofft auf Rückkehrer: "Wir brauchen diese Jungs"
13/02/2020 AM 07:22

Nervös macht Hernández das nicht, ganz im Gegenteil. Er sei vielmehr "stolz, dass ein Verein eine solche Summe für mich bezahlt", erklärte der Franzose im vergangenen Oktober und leitete daraus gleichzeitig eine Verpflichtung ab:

Es ist nicht nur Stolz, sondern auch eine Verantwortung. Es liegt nun an mir, dies auf dem Platz zurückzuzahlen.

Dumm nur, dass Hernández unverschuldet in Zahlungsrückstand geraten ist. Ganze sieben Bundesliga-Partien bestritt der 24-Jährige bislang, nachdem ihn zunächst eine Knieprellung und ab Ende Oktober 2019 ein Innenbandriss im Sprunggelenk außer Gefecht gesetzt hatten.

Hernández über 90 Minuten? Flick bremst

Seit vergangenem Wochenende aber ist er wieder da. 23 Minuten lang stand der Innenverteidiger beim 0:0 im Liga-Gipfel gegen RB Leipzig auf dem Platz und zeigte dabei gleich eine ansprechende Leistung.

Ob es am kommenden Wochenende beim Gastspiel gegen den 1. FC Köln (Sonntag ab 15:30 Uhr im Liveticker bei Eurosport.de) schon "für 90 Minuten reicht, wissen wir noch nicht", blieb Trainer Hansi Flick zwar vorsichtig, die Trainingsleistungen des Weltmeisters von 2018 seien aber "sehr gut". Sportdirektor Hasan Salihamidzic lobte Hernández schon nach dem Leipzig-Spiel mit markigen Worten:

Wenn ich sehe, wie Lucas in den Zweikampf geht - das knallt schon gut, macht Spaß zuzuschauen.

Hernández brennt darauf, daran anzuknüpfen, seine Stärke einzubringen. "Ballsicher und zweikampfstark" sei er, bringe dazu eine enorme "Schnelligkeit" mit, lobte David Alaba den Teamkollegen, der zu Saisonbeginn von Atlético Madrid an die Säbener Straße gewechselt war.

Hernández kommt für Boateng in die Partie gegen Leipzig

Fotocredit: Getty Images

Sein Comeback sehnten die Bayern sehnsüchtig herbei, denn mit Niklas Süle fehlt dem Rekordmeister ein weiterer Innenverteidiger von Weltklasse-Format. Flick war und ist zum Improvisieren gezwungen. Gegen Leipzig etwa musste Alaba als rechter Innenverteidiger aushelfen. "Nicht unbedingt meine Idealposition", befand der Österreicher, der in den vergangenen Wochen neben Jérôme Boateng als linker Innenverteidiger spielte.

Hernández-Brüder stützen sich gegenseitig

Mit der Rückkehr von Hernández bekommen die Bayern nun wieder mehr Kontinuität und Stabilität in der Defensive. Spätestens dann jedenfalls, wenn der Neuzugang wieder komplett fit ist. Eine wichtige Stütze während der Verletzungszeit war Bruder Theo, der beim AC Mailand spielt und gegenüber der "Sport Bild" verriet:

Wir sprechen jeden Tag miteinander, sehen uns über Facetime. Wenn wir verletzt sind, machen wir uns so Mut und pushen uns.

Lucas Hernández (l.) mit Bruder Theo Hernández (r.)

Fotocredit: Eurosport

Hernández weiß aber auch, dass der Druck steigt. Die Bayern wollen ihren Rekordtransfer in der entscheidenden Saisonphase unbedingt einsetzen. "Das Ziel ist es, dass alle möglichst bei 100 Prozent sind, wenn die englischen Wochen beginnen", hat Flick gefordert.

Richtig ernst wird es am 25. Februar, wenn das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Chelsea auf dem Programm steht - und es sind genau Partien dieser Preisklasse, in denen man auf die Qualitäten eines Lucas Hernández baut. Auf dass der 80-Millionen-Euro Mann zurückzahlt...

Das könnte Dich auch interessieren: Flick warnt: "Köln kann sehr weh tun"

Flick gibt Klinsmann contra nach Hertha-Rücktritt

Bundesliga
Bayern legt offenbar Vertragsgespräche auf Eis - mit einer Ausnahme
12/02/2020 AM 09:39
Bundesliga
Tabellenführer - und jetzt? Was Bayern noch zum Durchmarsch fehlt
12/02/2020 AM 08:58