Getty Images

FC Bayern sorgt sich um Gnabry: "Müssen wir ernst nehmen"

FC Bayern sorgt sich um Gnabry: "Müssen wir ernst nehmen"

05/01/2020 um 13:18Aktualisiert 05/01/2020 um 13:19

Serge Gnabry droht erneut verletzt auszufallen. Der Offensivspieler des FC Bayern München hat im Trainingslager in Doha Probleme mit der Achillessehne. Die Einheit am Sonntagmorgen beendete der 24-Jährige mit betrübter Miene. "Wir müssen vorsichtig mit ihm umgehen und es ernst nehmen", sagte FCB-Trainer Hansi Flick danach im Teamhotel. Die Personallage im Angriff ist verschärft.

Aus Doha berichtet Daniel Rathjen

Der FC Bayern München kämpft in der Vorbereitung auf die Rückrunde mit argen Personalproblemen.

Vor allem im Angriff wirkt die Lage aktuell prekär, wenn jetzt auch noch Serge Gnabry mit seinen Achillessehnen-Schmerzen länger ausfällt.

Robert Lewandowski verpasst das Trainingslager nach seiner Operation in Doha gänzlich und ist damit für den Rückrundenstart gegen Hertha BSC am 18. Januar eigentlich keine Option. Auch ein Einsatz von Kingsley Coman (Sprunggelenk) grenzt ans Unmögliche. "Wir müssen davon ausgehen, dass es nicht klappt", kommentierte Flick.

In Doha sind deshalb die Youngster bemüht, sich in den Vordergrund zu spielen. Dazu gehören Joshua Zirkzee, Fiete Arp und Oliver Batista-Meier.

Video - Ancelotti vor Pokal-Derby gegen Klopp: "Letztes Mal habe ich gewonnen"

00:37