Nachdem der VfL Wolfsburg (3:0 gegen Arminia Bielefeld) und Eintracht Frankfurt (2:1 gegen den FC Bayern) ihre Spiele an diesem Wochenende jeweils gewonnen hatten, war Bayer Leverkusen gegen die seit drei Spielen sieglosen Augsburger schon unter Zugzwang, um den Anschluss an die Champions-League-Plätze nicht zu verlieren.
Allerdings musste die Werkself früh in der Partie einem Rückstand hinterherlaufen, weil sich Niklas Lomb im Bayer-Tor einen Blackout für jeden Jahresrückblick leistete. Der Vertreter des verletzten Stammtorwarts Lukas Hradecky legte sich nach einem Rückpass von Leon Bailey den Ball auf den linken Fuß, schlug beim Versuch des weiten Abschlags aber eine Luftloch. FCA-Stürmer Florian Niederlechner bedankte sich für das Gastgeschenk und schob zur frühen Führung ins leere Tor ein (5.).
In der Folge dominierte Leverkusen mit über 75 Prozent Ballbesitz zwar die Partie, im gesamten ersten Durchgang brachten die offensiv ideenlosen Gäste jedoch keinen einzigen Schuss aufs FCA-Tor zustande.
Premier League
"Absoluter Tiefpunkt": Liverpool droht, selbst Königsklasse zu verpassen
21/02/2021 AM 14:06
Die Hausherren wagten sich mit der Führung im Rücken nicht mehr allzu häufig aus der defensiven Ordnung, verbuchten aber weiter deutlich mehr Abschlussgelegenheiten. Niederlechner mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze (27.) sowie Laszlo Benes (33.) und Daniel Caligiuri (40.) jeweils per Freistoß sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Bayer-Tor.
Leverkusen meldete sich kurz nach dem Seitenwechsel mit dem ersten Schuss aufs gegnerische Tor endlich in der Partie an. Moussa Diabys Abschluss aus spitzem Winkel parierte FCA-Keeper Rafael Gikiewicz aufmerksam (48.).
In der Folge verfiel Leverkusen trotz klarer Ballbesitzvorteile wieder in Lethargie und Ideenlosigkeit, sodass die Augsburger lange Zeit überhaupt keine Probleme hatten, die Angriffe der Gäste zu verteidigen.
Dass am Ende trotzdem nur ein Punkt für die Fuggerstädter heraussprang, lag an einer einzigen Unaufmerksamkeit Sekunden vor dem Schlusspfiff. Der eingewechselte Demarai Gray brachte den Ball nach starkem Antritt mit der letzten Aktion des Spiels flach in Richtung Elfmeterpunkt, wo der aufgerückte Edmond Tapsoba unbewacht in die rechte Ecke zum Last-Second-Ausgleich einnetzte (90.+4).

Die Stimmen:

Florian Niederlechner (FC Augsburg): "Wir haben ein sehr leidenschaftliches Spiel gemacht. Wenn du in der letzten Sekunden den Ausgleich kriegst, ist das extrem bitter. Mit Fans hätten wir das Spiel heute hundertprozentig gewonnen."
Felix Uduokhai (FC Augsburg): "Das ist sehr bitter, in der letzten Sekunden den Ausgleichstreffer zu bekommen. Wir haben gut verteidigt und wenig Chancen zugelassen. Letztendlich waren wir vielleicht einen Tick zu defensiv."
Niklas Lomb (Bayer Leverkusen): "Wir haben nie aufgegeben, das ist das Positive. Es ärgert mich aber brutal, dass ich da so gepatzt habe. Ich kann mich damit aber nicht zu lange befassen - es geht weiter."
Sven Bender (Bayer Leverkusen): "Ich freue mich am Ende über den Punkt. Uns fehlt momentan aber die Leichtigkeit und Sicherheit in unserem Spiel."

Der Tweet zum Spiel:

Das fiel auf: Flanken ohne Ziel

Leverkusen hatte in der Augsburger Defensive offenbar eine Schwäche nach Flanke ausgemacht und brachte eine Hereingabe nach der anderen in den FCA-Strafraum. Dass am Ende nur eine der insgesamt 30 Flanken zum Erfolg führte, lag in erster Linie an der mangelnden Strafraumbesetzung von Bayer. Zumeist fand sich mit Patrick Schick nur ein Leverkusener gegen mindestens zwei FCA-Verteidiger auf verlorenem Posten. Aus dem Mittelfeld rückten weder Florian Wirtz noch Kerem Demirbay in den Strafraum nach, sodass dieses Leverkusener Stilmittel lange Zeit wirkungslos verpuffte.

Die Statistik: 0

Augsburg kann gegen Leverkusen einfach nicht gewinnen. Auch im 20. Bundesligaduell mit der Werkself konnten die Fuggerstädter nicht den erhofften ersten Sieg einfahren.
Das könnte Dich auch interessieren: Rummenigge warnt vor Neiddebatte und äußert sich zur Süle-Zukunft

So analysiert Flick die Bayern-Niederlage in Frankfurt

Bundesliga
Mit Pyrotechnik und ohne Abstand: BVB-Fans empfangen Derbysieger
21/02/2021 AM 10:45
Bundesliga
Verstärkung für die Abwehr: Leverkusen holt Kossounou
GESTERN AM 19:39