Die Deutsche Fußball Liga (DFL) teilte mit, dass sie bereits Kontakt mit dem BVB aufgenommen und "um eine Stellungnahme" gebeten habe.
Es sei "zu Verstößen gegen die Corona-Regeln gekommen, die nicht zu tolerieren sind", schrieb der BVB am Sonntag in einer Stellungnahme: "Wir können uns nur entschuldigen und versprechen, mit der Polizei und allen Beteiligten sehr zeitnah darüber zu sprechen, wie solche Szenen in der Öffentlichkeit zukünftig komplett auszuschließen sind."
Auch auf einem Livevideo von Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud bei Instagram ist eine Gruppe von feiernden Fans am Bus zu sehen, eng beisammen und größtenteils ohne Maske. Die Polizei war laut Ruhrnachrichten vor Ort, musste aber nicht eingreifen.
Bundesliga
Derby-Demontage: Selbst die BVB-Stars leiden mit Schalke
UPDATE 20/02/2021 UM 21:55 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: Münchner Gesundheitsreferentin: Rummenigge "kein gutes Beispiel"
(SID)

So analysiert Flick die Bayern-Niederlage in Frankfurt

Premier League
"Waren nicht gelassen genug": Klopp verliert Merseyside-Derby
UPDATE 20/02/2021 UM 19:26 UHR
Bundesliga
Tolle Geste nach Traumtor: Younes begeistert gegen Bayern doppelt
UPDATE 20/02/2021 UM 16:04 UHR