Demnach waren beispielsweise Mauricio Pochettino und Ralf Rangnick zu diesem Zeitpunkt ablösefrei auf dem Markt. Pochettino unterschrieb mittlerweile Anfang Januar beim französischen Meister Paris Saint-Germain.
Allerdings soll sich Borussia Dortmund bewusst für Terzic als Nachfolger von Favre entschieden und ihm das Vertrauen bis zum Saisonende ausgesprochen haben. Dem Bericht zufolge habe der Klub dabei andere Alternativen bewusst übersehen.
Für die kommende Spielzeit haben die BVB-Bosse allerdings in Marco Rose einen Wunschkandidaten. Der 44-Jährige hat bei seinem derzeitigen Verein Borussia Mönchengladbach noch einen Vertrag bis 2022. Nach "Sport Bild"-Informationen besitzt der Gladbach-Coach allerdings ein Ausstiegsklausel nach dieser Saison.
Serie A
AC Mailand vor Mandzukic-Transfer: Traumduo mit Ibrahimovic
18/01/2021 AM 11:02
Das könnte dich auch interessieren: Der LIGAstheniker: Das Muffensausen der Bayern-Jäger

BVB-Trainer Terzic erklärt: Darum hing Haaland in der Luft

3. Liga
Nächster Tiefschlag für Arp: Nur noch Joker in der 3. Liga
18/01/2021 AM 10:01
Bundesliga
Transfer-News vom Montag: BVB baggert weiter an Oranje-Star
18/01/2021 AM 08:34