Der 20-Jährige kann in diesem Kalenderjahr bereits zwölf Torbeteiligungen in zehn Spielen vorweisen und zählte auch am vergangenen Samstag zu den besten Dortmunder Akteuren auf dem Platz.
"Jadon macht das zurzeit richtig gut, er ist wieder da. Das war aber auch nur eine Frage der Zeit. Jadon ist ein anständiger Kerl", schwärmte der BVB-Boss vom englischen Nationalspieler.
Nichtsdestotrotz gab der Klubverantwortliche zu, dass "der ganze Transferdruck im Sommer" den jungen Spieler schon beeindruckt habe. Für Watzke gibt es in dieser Situation zwei Möglichkeiten, wie ein Verein darauf reagieren kann: "Einerseits auf den Spieler draufgehen und deutlich werden, oder ihm gegenüber positiv gestimmt sein und ihm Mut zusprechen". Letzteres habe der BVB-Coach gemacht und somit zur Wende beim 20-Jährigen beigetragen.
Bundesliga
Hoppla! BVB-Trainer Terzic zählt Haalands Schwächen auf
21/02/2021 AM 18:17
Der Flügelspieler hätte im Sommer die Option gehabt, Schwarz-Gelb für 120 Millionen Euro zu verlassen. Letzten Endes kam es aber nicht zum Deal. Zum Beginn der Saison wirkte der Londoner noch etwas gebremst. Laut Watzke ist diese Phase jedoch gottlob vorbei. "Jadon zeigt in den letzten Wochen wieder, welche unglaubliche Qualität in ihm steckt. Wir sind sehr froh, dass er bei uns spielt", resümierte das BVB-Urgestein.
Das könnte Dich auch interessieren: Unentspannte Bayern: Appell von Rummenigge vor wegweisenden Wochen

Haaland nach Barcelona? Koeman äußert sich zu Gerüchten

Fußball
Watzke: Transfers "nicht zwingend notwendig", Kritik nach Olympia-Aus
29/07/2021 AM 07:09
Bundesliga
Alle Details geklärt: Sancho wechselt zu Manchester United
23/07/2021 AM 12:12