Der norwegische Ausnahmestürmer erzielte in der laufenden Spielzeit wettbewerbsübergreifend in 31 Partien sage und schreibe 33 Treffer.
So verwundert es kaum, dass Haaland bereits in der jüngeren Vergangenheit immer wieder mit Real Madrid sowie zahlreichen Premier-League-Topklubs (FC Liverpool, FC Chelsea, Manchester City) in Verbindung gebracht wurde.
Allerdings müssten potentielle Interessenten dem Bericht zufolge sehr tief in die Tasche greifen, um sich die Dienste von Haaland zu sichern.
WM-Qualifikation
Fehlstart für Weltmeister Frankreich - Haaland menschelt
UPDATE 24/03/2021 UM 22:08 UHR
Nicht weniger als die zweithöchste Ablösesumme soll der BVB hinter den Kulissen für den 20-Jährigen ausgerufen haben - und von jenem Standpunkt wollen die BVB-Verantwortlichen angeblich auch nicht abweichen.

BVB: Sancho-Taktik auch bei Haaland?

Laut "ESPN" möchten die Schwarz-Gelben in der Causa Haaland eine ähnlich klare Kante zeigen wie im vergangenen Sommer bei den Verhandlungen zwischen Jadon Sancho und Manchester United.
Damals scheiterte ein Transfer des englischen Shootingstars, da die Red Devils die kolportierte Ablöse in Höhe von 110 Millionen Euro nicht bezahlen wollten.
Für Haaland selbst zählt dagegen vordergründig der sportliche Aspekt, wie er vor wenigen Wochen gegenüber "Sky" betonte: "Die Champions League ist einfach der spannendste Wettbewerb. Für mich ist etwas ganz Besonderes, dass ich Champions League spielen darf. Ich habe die Erwartung an mich selbst, dass wir uns jedes Jahr qualifizieren."
Das könnte Dich auch interessieren: Nübel-Berater spricht Klartext: "Spielpraxis wird noch wichtiger"

Xabi Alonso erklärt: Darum bleibe ich bei Real Sociedad

Bundesliga
Anhaltende Wechselgerüchte: Haaland meldet sich zu Wort
UPDATE 23/03/2021 UM 16:39 UHR
WM
WM 2022: Haaland listet seine Titel-Favoriten auf
UPDATE 15/11/2022 UM 14:17 UHR