Hans-Dieter Flick ist mit dem FC Bayern extrem erfolgreich. Der 56-Jährige ist seit 2019 Cheftrainer und in dieser Zeit gewannen die Münchner mit ihm sechs Titel.
Kein Wunder, dass Bayern-Boss Rummenigge auch in Zukunft mit Flick als Trainer weiterarbeiten möchte. Gegenüber "dpa" merkte der 65-Jährige an, dass man derzeit "die erfolgreichste Zeit in der Geschichte des FC Bayern" erlebe.
Nach der Ankündigung von Joachim Löw, nach der Europameisterschaft im Sommer als Bundestrainer zurückzutreten, wurde Flick schnell als Favorit für den Posten gehandelt.
Fußball
Fans glauben: Hier verhindert Maradonas Geist die Boca-Pleite im Derby
16/03/2021 AM 12:18
Rummenigge äußerte sich erstmals zu den Gerüchten um Flick als potenziellen Nachfolger für den Bundestrainerposten, nachdem er sich zu Wochenbeginn mit DFB-Präsident Fritz Keller unterhalten hatte: "Wir wären ja verrückt, wenn wir jetzt unseren Trainer vorzeitig gehen lassen würden."
Generell sei es mit Keller ein "offenes Gespräch" gewesen, für das er sich bedanken wolle: "Er hat mir die Haltung des DFB noch einmal bestätigt, die ich sehr anständig finde."
Denn seiner Meinung nach sei der Entschluss des DFB korrekt, keinen Trainer zu kontaktieren, der vertraglich über den 30. Juni 2021 hinaus gebunden ist.
Auch Flick hat beim FC Bayern noch ein Arbeitspapier bis Juni 2023 und Rummenigge betonte: "Jede Vereinbarung beinhaltet sowohl Rechte als auch Pflichten." Bereits gestern hatte Bayerns-Vorstandsmitglied Oliver Kahn auf die Gerüchte reagiert.

Rummenigge äußert sich zu Gerüchten um Inter-Star Brozovic

In einem Interview mit der "Gazzetta dello Sport" stelle Rummenigge zudem klar, dass ein Transfer von Marcelo Brozovic von Inter Mailand zum FC Bayern zu keiner Zeit ein konkretes Thema war: "Ehrlich gesagt gab es da nie Kontakt."
Brozovic war im vergangenen Sommer nach dem Abgang von Thiago zum FC Liverpool mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht worden. Rummenigge sagte damals, als der auf die Gerüchte angesprochen wurde: "Kein Kommentar". Seinen aktuellen Aussagen zufolge entsprechen die Spekulationen jedenfalls nicht der Wahrheit.
Der 28-jährige Mittelfeldspieler spielt seit 2016 bei Inter Mailand und hat dort noch einen Vertrag bis 2022. Der Kroate kann bislang beim Serie-A-Klub überzeugen.
Das könnte dich auch interessieren: Bundestrainer Matthäus? Warum ihn so viele Experten fordern

Goretzka-Tor war einstudiert: Flick dankt Klose für Ecken-Trick

Bundesliga
Knackt Lewandowski die 40-Tore-Marke? Das sagt Dieter Müller
16/03/2021 AM 10:16
La Liga
Exklusiv: Ronaldo-Rückkehr zu Real Madrid offenbar geplatzt
16/03/2021 AM 09:02