Rummenigge könnte sich demnach einen Verbleib von Costa vorstellen, er wollte sich allerdings noch nicht festlegen: "Aber wir wissen einfach noch nicht, was wir auf dem Markt machen werden, auch weil die Pandemie alles durcheinander gewürfelt hat."
Costa ist noch bis zum Saisonende von Juventus Turin an den FC Bayern ausgeliehen. Zuvor spielte er bereits von 2015 bis 2017 beim deutschen Rekordmeister. Bereits im Dezember äußerte sich Rummenigge gegenüber "Tuttosport", dass man mit Costa "bislang sehr glücklich" sei.
Auch an Sandro Tonali sollen die Münchner im Sommer Interesse gehabt haben. Letztendlich wechselte der 20-Jährige aber von Brescia Calcio zum AC Mailand. Und auch zum jetzigen Zeitpunkt scheint ein Transfer an die Isar kein Thema zu sein.
Champions League
Bayern wie Real Madrid? "Wir können auch eine Ära prägen"
05/01/2021 AM 12:21
Rummenigge sagte: "Wir haben noch nicht darüber gesprochen. Ich denke aber, dass junge Spieler für die ersten Jahre ihrer Karriere in ihrer Heimat bleiben sollten. Wenn sie zu früh ins Ausland gehen, schaffen es manche nicht, sich einzugewöhnen."
Ähnlich äußerte sich der Bayern-Boss bereits im Dezember, damals lautete sein Ratschlag an den Youngster: "Italiener sollten nicht zu früh die Serie A verlassen."
Das könnte dich auch interessieren: Liverpool hängt durch: Der Druck auf Klopp wächst

Bayern-Star Coman von Manchester-Klubs heiß umworben

La Liga
Reals Alaba-Angebot: Nur Taktik im Poker mit Ramos?
05/01/2021 AM 09:36
Championship
FC Bayern offenbar an englischem Zweitliga-Profi dran
05/01/2021 AM 07:17