Das Programm hat es in sich für den FC Bayern München in diesem Jahr. Englische Wochen soweit der Kalender reicht - und die Ziele sind natürlich weiterhin groß.
Dass der deutsche Rekordmeister beim 5:2 am Sonntag gegen Mainz zum achten Mal in Folge (!) in Rückstand geriet, war sicher kein Zufall. Eher ein Indiz dafür, wie viel Kraft und Konzentration diese Saison erfordert. "Wichtig ist, dass wir eine Reaktion gezeigt haben, aber es ist sehr anstrengend, immer wieder einem Rückstand hinterherzulaufen", weiß Joshua Kimmich.
Eine Lösung, die Lage zu entspannen, wäre möglicherweise eine erneute Verbreiterung des Kaders, um Leistungsträgern auch mal eine Verschnaufspause zu verschaffen. Das Transferfenster ist geöffnet. Wird der FC Bayern also noch mal aktiv?
Bundesliga
Qualität ist nicht alles: Deshalb sind die Bayern dem BVB überlegen
VOR 6 STUNDEN
Trainer Hansi Flick ließ sich - darauf angesprochen - nicht in die Karten schauen und sagte lediglich: "Die Dinge besprechen wir wie immer intern."

Erinnerungen an letzten Winter

Zur Erinnerung: Vor gut einem Jahr hatte er im Trainingslager in Doha klar den Wunsch nach einem Rechtsverteidiger geäußert und so Hasan Salihamidzic (damals Sportdirektor, heute Sportvorstand) unter Druck gesetzt, was intern Reibung erzeugte.
Eventuell verhält sich Flick jetzt defensiver, um die Ruhe nach außen zu wahren oder es wird einfach keine Zugänge geben. Denn auch wenn Neue zum Team stießen, bliebe es abzuwarten, ob sie das Team überhaupt verstärken könnten. Flick merkte bereits in Bezug auf die Neuzugänge aus dem Sommer wie Marc Roca oder Bouna Sarr an, dass es in diesem Jahr "an Trainings" fehle, um die so wichtige Spielphilosophie richtig zu vermitteln.
"Grundsätzlich hat jeder Einzelne noch Luft nach oben. Wir müssen sehen, dass wir jeden an die Leistungsgrenze bringen", betonte Flick weiter.
Das könnte Dich auch interessieren: Es wird ernst: Real Madrid bereitet konkretes Angebot für Alaba vor

Er will doch nur spielen... Schuhdieb liebt Streicheleinheiten

Bundesliga
Torwart-Frage bei Bayern: Kahn macht klare Ansage an Nübel
VOR 7 STUNDEN
Bundesliga
Drei Dinge, die im Top-Spiel auffielen: Immer einmal mehr wie Du
VOR 20 STUNDEN