BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte am Montag im "Kicker" erklärt, der Klub werde im ersten Halbjahr 2021 eine Entscheidung über Zorcs Nachfolger treffen. "Am Ende des Tages benötige ich eine klare Sicht darauf, ob Sebastian ab 2022 das komplette Geschäft abbilden kann", sagte er.
"Die Abwicklung von Transfers beispielsweise ist ein wichtiges und großes Feld. Aber er ist da dran, er ist ja auch extrem ehrgeizig. Ich glaube, dass er sich sehr stark reinfuchsen wird, alles andere würde mich überraschen", fügte Watzke hinzu.
(SID)
Premier League
Vor Derby gegen United: Weitere Corona-Fälle bei Manchester City
06/01/2021 AM 12:25
Das könnte Dich auch interessieren: Nach Verletzung gegen Mainz: Bayern-Star Gnabry weiter angeschlagen

Hasenhüttl erklärt seine Tränen nach dem Sieg gegen Klopp

Premier League
Einigung mit Fenerbahce, Wechsel in die USA? Özil-Berater äußert sich
06/01/2021 AM 10:46
Bundesliga
Kuriose Anekdote von BVB-Neuzugang Malen: Fußball von Oma gelernt
GESTERN AM 19:54