"Was ein Spiel."
Mit drei einfachen Worten brachte Filip Kostic den jüngsten 2:1-Erfolg der Frankfurter Eintracht bei Instagram auf den Punkt.
Der Serbe gehörte, wie fast immer, zu den entscheidenden Spielern auf dem Platz, bereitete das 1:0 durch Daichi Kamada vor. Es war bereits der neunte Assist für Kostic im Kalenderjahr 2021, Bestwert in Europas fünf großen Ligen.
Bundesliga
Aufholjagd reicht nicht: Bayern geht in Frankfurt baden
20/02/2021 AM 16:29
Was eine Saison.
Sogar Bayern-Trainer Hans-Dieter Flick kam nicht umhin, festzustellen, dass der 28-Jährige "auf der linken Seite einer der besten Vorlagengeber der Bundesliga, vielleicht sogar in Europa" sei. "Alles, was er macht, hat Hand und Fuß." Kostic selbst bezeichnete "die aktuelle Phase als meine beste".

Schwieriger Saisonstart für Kostic

Denn, und das macht die famosen Vorstellungen umso bemerkenswerter, die Saison 2020/2021 ist alles andere als ein Selbstläufer für den 35-maligen Nationalspieler.
Ein Innenbandriss zwang Kostic schon ab dem 3. Spieltag in eine einmonatige Pause. Nach dem Comeback am 7. November 2020 beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart lief es zunächst zäh. Zäher als erwartet sogar.
"Ich hatte mir ehrlich gesagt gedacht, dass es mir leichter und schneller gelingt, meine Top-Form zurückzuerlangen", gab Kostic unlängst zu.

Mit Jovic blüht Kostic auf

Zum "game changer" wurde letztlich die Rückkehr von Luka Jovic, der Mitte Januar von Real Madrid auf Leihbasis bis zum Saisonende verpflichtet wurde. "Am Tag, als Luka da war, hat sich bei Filip einiges bewegt", hat auch Trainer Adi Hütter bemerkt. Kostic und Jovic sind enge Freunde und harmonieren auch dem Platz nahezu perfekt. "Wir haben ein blindes Verständnis, da muss man nicht viel sagen", erklärte Kostic gegenüber der "Bild".

Hütter lobt Kostic: Überall die "Füße im Spiel"

Er wisse genau, "welche Laufwege Luka macht und wohin er die Bälle braucht. Er ist ein Top-Stürmer, einer der besten, mit denen ich jemals gespielt habe." Jovic, der bei Real aufgrund einer Adduktorenverletzung und der Erkrankung am Corona-Virus bis dahin eine schwere Saison erlebt hatte, blühte bei seinen Joker-Einsätzen im Eintracht-Dress schnell auf.
Drei Tore in den ersten drei Partien - es war fast wieder wie zu alten Zeiten, als der Stürmer Pokalsieger (2018) mit den Hessen wurde und zusammen mit Sébastien Haller und Ante Rebić die sogenannte "Büffelherde" bildete.

Eintracht Frankfurt gewinnt den DFB-Pokal 2018

Fotocredit: Getty Images

Schöne Erinnerungen, die nun wiederbelebt werden. Im Pokal ist Frankfurt zwar nicht mehr dabei, dafür visiert die Hütter-Auswahl nach neun Siegen aus den vergangenen zehn Partien die Champions-League-Qualifikation an. Im aktuellen Kalenderjahr holte die Eintracht 25 von 27 möglichen Punkten. Meister Bayern und Verfolger RB Leipzig fuhren in dieser Zeit 19 Zähler ein, der Tabellendritte Wolfsburg kam auf 18.

Duell mit Werder: "Keine Probleme, wenn ..."

Die nächste Aufgabe für Frankfurt heißt Werder Bremen (heute ab 20:30 Uhr im Liveticker bei Eurosport.de). Es sagt viel über gewachsene Selbstverständnis, wenn Kostic im Vorfeld der Partie ohne Umschweife festhält, dass man gegen die Hanseaten "keine Probleme bekommen" werde, "wenn wir unser Niveau erneut abrufen".
So offensiv die Aussage auch sein mag, so offensichtlich ist Eintracht Frankfurt derzeit die beste Mannschaft der Bundesliga.
Was eine Entwicklung.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: PSG tritt gegen Bayern-Neuzugang nach

#SotipptderBoss: Leverkusen lässt gegen Freiburg Punkte liegen

Bundesliga
Bittere Diagnose: Frankfurt "mehrere Wochen" ohne Kostic
27/09/2020 AM 10:51
Bundesliga
Silva vor Wechsel nach Spanien: Was passiert nun mit Jovic?
04/05/2021 AM 09:33