Laut dem britischen Boulevardblatt sei Favre an dem Job beim schottischen Traditiosklub "interessiert". Der 63-Jährige ist aber offenbar nicht der einzige Kandidat, der um den Posten buhlt.
Eddie Howe und Roy Keane gelten demnach als Favoriten für die Nachfolge von Coach Neil Lennon. John Kennedy fungiert derweil als Interimstrainer.
Daneben werden offenbar auch die Namen Thierry Henry, Enzo Maresca, Chris Wilder und Steve Clarke von den Grün-Weißen in Betracht gezogen.
Champions League
Komplizierte CL-Reform: Fans laufen Sturm gegen Pläne der UEFA
29/03/2021 AM 13:29
Wer auch immer den Job-Zuschlag in Glasgow erhalten sollte, hätte zumindest den Vorteil, dass ab der nächsten Saison das Team, das die schottische Premier League gewinnt, automatisch in die UEFA Champions League einzieht.

Favre auch bei Lyon im Gespräch

Favre, der derzeit ohne Verein dasteht, wurde zuletzt auch bei Olympique Lyon gehandelt. Der französische Erstligist soll allerdings Christophe Galtier (OSC Lille) bevorzugen.
Celtic hatte 2020/21 nach neun Titeln in Folge die Meisterschaft in der Scottish Premiership verpasst. Der Titel ging an den ungeschlagenen Erzrivalen Glasgow Rangers mit Trainer Steven Gerrard (28 Siege, fünf Remis). Es war die erste Meisterschaft für die Rangers seit 2010/11 und dem Zwangsabstieg 2012/13 nach Insolvenz in die vierte Liga.
Favre war von Sommer 2018 bis Mitte Dezember 2020 Trainer in Dortmund. Während seines Engagements bei den Westfalen holte er zwei Vizemeisterschaften sowie den deutschen Supercup.
Das könnte Dich auch interessieren: Nach fast zehn Jahren: Agüero verlässt ManCity im Sommer

Löw und Havertz erklären erneuten Trikot-Protest

Premier League
Kehrtwende: Favre erteilt Crystal Palace offenbar Absage
25/06/2021 AM 13:46
Premier League
Neustart auf der Insel: Favre soll sich mit London-Klub einig sein
24/06/2021 AM 13:14