In 18 Liga-Spielen kam Pulisic bisher für die Londoner in dieser Saison zum Einsatz. Allerdings stand der Rechtsaußen im Schnitt lediglich 55 Minuten auf dem Platz sowie neun Mal in der Startelf.
Auch zuletzt im Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel gegen Atlético Madrid (1:0) durfte Pulisic gerade einmal drei Minuten ran.
Von einem Stammplatz beim FC Chelsea ist der US-Amerikaner daher ein Stück weit entfernt. Tuchel begründete die Jokerrolle von Pulisic damit, dass er aus der gemeinsamen Zeit in Dortmund wisse, welche Qualitäten der Offensivakteur von der Bank habe. Dies sei zwar etwas "unfair", aber Pulisic müsse einfach Geduld haben.
Champions League
Ronaldo ist raus: Juve scheitert nach dramatischer Verlängerung an Porto
09/03/2021 AM 22:46
Ob der 22-Jährige diese aber noch viel länger hat, wagt zumindest die "Daily Mail" zu bezweifeln. Bereits unter Tuchel-Vorgänger Frank Lampard musste sich Pulisic über viele Monate seine Rolle erkämpfen. Unter dem neuen Trainer erneut vor diese Aufgabe gestellt zu werden, dürfte dem Chelsea-Spieler nicht gefallen.

FC Bayern bestens aufgestellt

Ein Wechsel zu den Münchenern scheint aktuell dennoch eher unwahrscheinlich. Im offensiven Mittelfeld sind die Bayern nicht gerade schlechter aufgestellt als der FC Chelsea. Dort zu Einsätzen zu kommen, wäre daher auch alles andere als leicht. Zumal aus Sicht des FC Bayern ein Transfer auf dieser Position aktuell wenig Sinn ergibt.
Mit Serge Gnabry, Leroy Sané und Kingsley Coman stehen alleine drei nominelle Flügelspieler parat. Dazu kommen noch Akteure wie Thomas Müller und Youngster Jamal Musiala, die sowohl zentral als auch auf den Außen einsetzbar sind.
Auch wenn Douglas Costa im Sommer nach seiner Leihe zu Juventus Turin zurückkehrt, sollte der freie Platz auf den Flügeln intern besetzt werden können. Bis zum Sommer hat Pulisic auf jeden Fall Zeit, sich in den Fokus weiterer Vereine zu spielen, sollte ein Transfer für ihn wirklich infrage kommen. Sein Vertrag beim FC Chelsea läuft noch bis 2024.
Das könnte Dich auch interessieren: Haaland knackt drei Rekorde - selbst der Sevilla-Coach verneigt sich

Flick, Matthäus und Co.: Das sind die möglichen Löw-Nachfolger

Champions League
Haaland trifft doppelt: BVB zittert sich ins Viertelfinale
09/03/2021 AM 21:57
Fußball
Nach Löw-Entscheidung: Schweinsteiger nimmt Spieler in die Pflicht
09/03/2021 AM 20:39