"Wir werden uns in den nächsten Wochen austauschen. Da schauen wir, wie er seine Zukunft sieht und seine Entwicklung hier bei uns", äußerte sich Sportdirektor Markus Krösche zuletzt zu einer möglichen Verlängerung mit dem Mittelfeldstrategen. Aktuellen Medienberichten zufolge stehen die Chancen dafür jedoch eher schlecht.
Krösche hatte zudem betont, dass bei RB keiner gehen solle, ohne eine ordentliche Summe einzuspielen. Um einen ablösefreien Wechsel zu verhindern, müssten die Sachsen den 26-Jährigen tunlichst verkaufen.
Nach Informationen des "Pay-TV-Senders" soll genau das der Plan der Sabitzer-Seite sein. Demnach sei der Abschied des Leipzig-Stars erst für 2022 angedacht, dafür aber ohne eine Ablöse fließen zu lassen.
Bundesliga
BVB nach dem Witsel-Schock: So soll sich die Lücke schließen
12/01/2021 AM 11:25
Als Interessenten werden der FC Arsenal und Tottenham Hotspur gehandelt. Seit seinem Wechsel in der Saison 2015/16 kam der österreichische Nationalspieler in 206 Partien für die Leipziger zum Einsatz, erzielte dabei 46 Tore und lieferte 38 Vorlagen.
Das könnte Dich auch interessieren: Lewandowski verrät: "Klopp war wie ein böser Lehrer"

Nagelsmann über BVB-Phänomen Haaland: "Deshalb wollten wir ihn haben"

Bundesliga
Wildert der BVB bei RB? Rose hat wohl auch Sabitzer auf der Liste
07/07/2021 AM 07:50
Fußball
Milan will angeblich Leipzigs Marcel Sabitzer
24/06/2021 AM 13:29