Anschließend gebührte Lewandowski die Ehre: Mitspieler, Trainer und Betreuer bildeten nach seinem verwandelten Foulelfmeter in der 26. Minute ein Spalier. Tor Nummer 41 allerdings fiel (noch) nicht. "Ich hätte nie gedacht, dass das passiert. Was Gerd Müller gemacht hat, ist unglaublich. Mit ihm den Rekord zu teilen, macht mich sehr, sehr stolz", sagte Lewandowski bei "Sky".
Er hätte "mindestens noch ein Tor mehr schießen können", führte der Pole aus. In der 78. Minute etwa schob er den Ball quer in die Arme des Freiburger Keepers anstatt einfach über Linie. "Solche Rekord bricht man vielleicht nicht so schnell", sagte Lewandowski, der am kommenden Samstag gegen den FC Augsburg noch nachlegen und Müllers Marke aus der Saison 1971/72 überbieten kann.
"Das Verrückte ist, dass es bei Lewy normal ist, wie er seine Tore in Serie schießt. Er ist aber auch nur ein Mensch, das hat man gesehen, als es um den 41. Treffer ging", sagte Lewandowskis Mitspieler Thomas Müller, der auch seinen berühmten Namensvetter würdigte: "Gerd Müller hat den Verein mit seinen Toren dahin gebracht, wo er jetzt ist."
Bundesliga
Bayern nur remis - Lewandowski vergibt Mega-Chance zum 41. Tor
15/05/2021 AM 15:24
Auch Bundestrainer Joachim Löw lobte Lewandowski bei "Sport1" überschwänglich: "Es ist imponierend, so eine Anzahl an Toren zu erzielen. In der heutigen Zeit ist das noch schwieriger als es früher war."

Das Gelbe vom Ball – Der Tennis-Podcast von Eurosport:

Den Tennis-Podcast gibt es bei Spotify, Apple Podcast oder der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren:Müller ordnet Lewy-Rekord ein: "Ohne Gerd würden wir zu Fuß anreisen"
(SID)

"Bester Stürmer der Welt": Flick lobt - aber nicht nur Lewandowski

Bundesliga
40. Saisontreffer! Lewandowski ehrt Bomber Gerd Müller mit T-Shirt-Jubel
15/05/2021 AM 13:58
Bundesliga
Ballack verrät: Bayern war einst an Mourinho dran
15/05/2021 AM 11:21