Beide Angebote habe der ehemalige Mittelfeldspieler dankend abgelehnt.
Xavi ist seit 2019 als Cheftrainer bei Al Sadd in Saudi-Arabien unter Vertrag. Medien bringen den Spanier aber mit seinem ehemaligen Klub FC Barcelona in Verbindung.
Bereits Anfang Mai berichtete das spanische Medienportal "Cuatro", dass Xavi bei Barça der Nachfolger von Chefcoach Ronald Koeman werden solle, sofern der Klub diese Saison nicht die Meisterschaft gewinnt. Letzteres ist inzwischen Gewissheit, da der Verein keine Chance mehr hat, an Atlético oder Real Madrid vorbeizuziehen.
Premier League
Revanche gegen Leicester: Tuchels wichtigstes Spiel als Chelsea-Coach
18/05/2021 AM 10:27
Xavi gilt als Vereinsikone bei Barça. Einschließlich seiner Zeit bei den Juniorenmannschaften war er von 1991 bis 2015 für die Katalanen aktiv.
Das könnte Dich auch interessieren: EM-Kader fix: Zwei Rückkehrer, Günter & Volland dabei - Draxler nicht

"Herzensangelegenheit": So will Schaaf Bremen retten

Champions League
Barça droht der Worst Case: Xavi-Hype neigt sich schon dem Ende zu
VOR 43 MINUTEN
Fußball
Kein "Kinderspiel" für Barças Heilsbringer: Jede Menge Arbeit für Xavi
21/11/2021 AM 15:00