Zuletzt hatte Moukoko in der A-Junioren Bundesliga West für Furore gesorgt, als er im Derby gegen Schalke 04 mit drei Toren für den 3:2-Sieg des BVB sorgte.
Bereits in den Jahren zuvor machte der in den Medien häufig zum Wunderstürmer hochstilisierte Teenager Schlagzeilen am laufenden Band, wurde bereits als Zwölfjähriger in die U17 des BVB berufen und traf dort 83 Mal in 50 Spielen.
Seit Beginn dieser Saison trainiert der in Kamerun geborene Stürmer regelmäßig mit den Profis, absolvierte die komplette Sommervorbereitung unter Trainer Lucien Favre.
Bundesliga
Positiver Corona-Test bei Can: BVB-Profi fällt für Revierderby aus
23/10/2020 AM 15:46
Pflichtspielminuten gab es bislang allerdings nur in den Jugendmannschaften - aus rechtlichen Gründen. Erst ab dem 20. November darf Moukoko dann auch in der 1. Mannschaft der Westfalen auflaufen, dann nämlich vollendet er sein 16. Lebensjahr.
Auch in der Nationalmannschaft ist ihm dann bereits der nächste Schritt zuzutrauen. Aktuell spielt er dort in der U20 unter Trainer Thomas Nörenberg.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Sancho im Formtief: Liebeskummer auf der rechten Seite

Baum wittert Chance im Revierderby: "BVB unfassbar gut, aber ..."

Premier League
Werner gibt sich Mitschuld an Lampard-Entlassung
28/02/2021 AM 16:05
Eredivisie
Last-Minute-Elfmeter kostet Götze und PSV den Sieg gegen Ajax
28/02/2021 AM 15:58