Weiterhin in Quarantäne befanden sich zumindest bis Dienstagmittag Lucas Hernández, Tanguy Nianzou, Leroy Sané, Dayot Upamecano und Alphonso Davies.
Bereits am Samstag durfte das Trio um Tolisso zur Mannschaft zurück. Der Franzose nahm am Spielersatztraining teil, ein Einsatz gegen den 1. FC Köln am kommenden Wochenende (Samstag, ab 15:30 Uhr im Liveticker) ist noch nicht sicher.
Zum Ende der Hinrunde fehlte Tolisso schon wegen einer Muskelverhärtung. Angesichts des immer noch dünn besetzten Kaders muss Trainer Julian Nagelsmann womöglich dennoch auf ihn zurückgreifen.
Bundesliga
Gespräche noch im Januar? Entscheidung über Haaland-Zukunft naht
11/01/2022 AM 13:07
Vor allem bei Coman dürfte das Match jedoch zu früh kommen. Er und Richards absolvierten am Wochenende individuelle Einheiten. Coman laborierte vor seiner Infektion bereits an einem Muskelfaserriss.

Hernández immer noch auf den Malediven

Wann der 25-Jährige wieder voll einsatzfähig ist, steht noch nicht fest. Richards hingegen könnte wegen der zahlreichen Ausfälle zum Einsatz kommen. Zumindest die Zukunft von Coman scheint aber entschieden: Laut "L'Équipe" steht der Franzose beim FC Bayern kurz vor einer Verlängerung.
Bei Hernández ist jedenfalls klar, dass er für das Spiel gegen Köln keine Option ist. Der französische Weltmeister kann sich frühestens am Freitag aus der Quarantäne freitesten. Wie bis zuletzt Neuer sitzt auch Hernández nach seinem Urlaub auf den Malediven fest.
Bei Sané und Nianzou, die erst vor einer Woche positiv getestet wurden, und Upamecano steht auch ein großes Fragezeichen hinter einem Einsatz am kommenden Wochenende. Laut "Bild" erwarten die Münchener das Trio zwar noch in dieser Woche zurück. Ob sie gegen Köln aber schon wieder fit genug sind, ist unklar. Bei Davies soll hingegen feststehen, dass das Köln-Spiel zu früh kommt.
Nagelsmann hatte zuletzt zugegeben, dass er keinen genauen Überblick hat, welcher seiner Spieler wann zurückkommt. "Ich bin ehrlich, ich weiß jetzt nicht jedes Datum hundertprozentig auswendig. Ich habe eine Liste, es sind ja jetzt schon neun Spieler", erklärte der Coach auf einer Pressekonferenz. Bald dürfte Nagelsmann aber wieder mehr Profis zur Verfügung haben.
Das könnte Dich auch interessieren: Spielverlegung nach falsch positiven Tests: Liverpool droht Nachspiel

Kehrer verhindert Boateng-Heimsieg: PSG nur remis in Lyon

Premier League
Magerkost statt Fünf-Sterne-Küche: Warum Rangnick schon strauchelt
11/01/2022 AM 12:13
Bundesliga
Nach Auszeit-Ankündigung: Zwayer will Aussprache mit Bellingham
10/01/2022 AM 16:23