Wenn Lionel Messi auf dem Markt ist und noch dazu ablösefrei: Wieso sollte nicht der FC Bayern München als einer der weltbesten Vereine nicht mal seine Fühler ausstrecken?
Ist der Superstar tatsächlich einer für den FCB aus der Bundesliga?
Bereits im August 2020 wurde dem damaligen Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge diese Frage bei einem Interview von "Tuttosport" gestellt. Die klare Antwort, die sicher auch unter der Leitung des neuen "CEO" Oliver Kahn heute Bestand hat: "Nein! Wir können keinen Spieler dieser Größenordnung bezahlen. Es ist nicht Teil unserer Politik und Philosophie."
La Liga
Real und Barça gegen Verkäufe von LaLiga-Anteilen: "Unangemessen"
05/08/2021 AM 21:29
KOMMENTAR: Bei Barca rumort es überall
Rummenigge machte damals auch keinen Hehl daraus, dass ihn ein Weggang von Messi beim FC Barcelona "traurig" machen würde. "Leo hat die Geschichte dieses Klubs geschrieben", merkte er an.
Spekuliert wird nun darüber, wo es Messi hinzieht. Als Optionen gelten diese Vereine.
Das könnte Dich auch interessieren: Fußball-Welt trauert mit Michael Ballack um seinen Sohn

"Er ist Barcelona": Trainer-Legende von Messi-Verbleib überzeugt

La Liga
Messi ab jetzt auf dem Markt: Eine Option klingt verdammt gut
05/08/2021 AM 18:53
La Liga
Ende einer Ära: Messi verlässt den FC Barcelona
05/08/2021 AM 17:56