Für die Bayern ist die Situation ein zweischneidiges Schwert.
Will man für Robert Lewandowski noch eine Ablöse erzielen, spekuliert wird über eine Summe von rund 40 Millionen Euro, geht das nur über einen Transfer in diesem Jahr.
Im Sommer 2023 wäre der polnische Nationalspieler aufgrund seines auslaufenden Vertrags ablösefrei.
Bundesliga
Lewandowski-Abschied in München wohl beschlossen
12/05/2022 AM 17:57
Auf der anderen Seite würde ein sofortiger Wechsel - wie er laut "kicker" kommen soll - bedeuten, dass die Bayern auf der zentralen Angriffsposition eine schnelle Lösung brauchen.
Mit Patrik Schick von Bayer Leverkusen, Romelu Lukaku (FC Chelsea), Christopher Nkunku von RB Leipzig, dem Ex-Frankfurter Sébastien Haller von Ajax Amsterdam und Darwin Nunez (Benfica Lissabon) geistern zwar schon einige Namen durch die Gazetten - allerdings handelt es sich bislang nur um Gerüchte.
Die Bayern müssen sich nun überlegen, wie sie in der Causa Lewandowski am cleversten agieren.

343 Bayern-Tore für Lewandowski

Beim Superstar deutet indes alles auf baldigen einen Wechsel zum FC Barcelona hin. Würde bedeuten, dass die Partie am 34. Spieltag der Bundesliga beim VfL Wolfsburg (Samstag ab 15:30 Uhr im Liveticker) seine letzte im Dress der Bayern ist.
Es wäre nach Borussia Dortmund und dem FC Bayern die dritte Auslandsstation in der Karriere des Polen. In München geht Lewandowski seit 2014 auf Torejagd.
Seine Bilanz steht bei sagenhaften 343 Toren und 73 Assists in 373 Pflichtspielen.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Vor laufender Kamera - Ajax-Profi plaudert Bayern-Transfer aus

Haaland auf Lewandowski-Level? "Er ist noch lange nicht so weit!"

La Liga
Poker um Lewandowski: Barça-Präsident legt Schmerzgrenze fest
VOR 19 STUNDEN
Bundesliga
"Druck wird größer": Bayern-Saisonstart mit Hindernissen
30/06/2022 AM 13:35