Die millionenschwere Unterschrift unter seinen Dreijahresvertrag beim FC Bayern leistete Sadio Mané über den Dächern von München, an seiner Seite platzen Oliver Kahn und Hasan Salihamidžić fast vor Stolz. Der sehnlich erwartete Königstransfer ist endlich perfekt, der deutsche Rekordmeister feierte am Mittwoch seinen neuen "Weltstar" - und sich selbst.
"Ich bin sehr froh, jetzt endlich beim FC Bayern in München zu sein. Wir haben viele Gespräche geführt und ich habe von Beginn an das große Interesse dieses großen Klubs gespürt", sagte Mané.
Es habe für ihn "daher auch von Beginn an keinen Zweifel" gegeben - das sei "der richtige Zeitpunkt für diese Herausforderung". Er wolle "mit diesem Verein viel erreichen, auch international. Schon während meiner Zeit in Salzburg habe ich viele Spiele des FC Bayern verfolgt – ich mag diesen Klub sehr!"
Premier League
Lukaku-Rückkehr zu Inter kurz vor dem Abschluss
21/06/2022 AM 20:13
In seinem ersten Interview ging Mané, der von 2012 bis 2014 für RB Salzburg stürmte, das "Servus" schon flüssig und mit einem Lächeln über die Lippen. Auch in seiner neuen Heimat fühlte sich der bis zu 41 Millionen Euro teure Zugang vom FC Liverpool, dessen Sockel-Ablöse in Höhe bei 32 Millionen Euro liegt, sofort pudelwohl.

Mané pflegt das Motto "Bayern oder nix"

Nach dem Motto "Bayern oder nix!" habe er sich die Offerten anderer Klubs nicht einmal angehört, sagte Mané zur Freude der Münchner. Salihamidžić berichtete begeistert vom ersten Treffen beim Neuzugang zu Hause, wo der 30-Jährige die Delegation in kurzen Hosen und eine Mango schälend empfangen habe: "Von der ersten Sekunde an brannte er für dieses Projekt."
Vorstandsboss Oliver Kahn zeigte sich entsprechend sehr zufrieden. "Wir sind glücklich, dass wir Sadio Mané für den FC Bayern gewinnen konnten. Er ist dank seiner herausragenden Leistungen und seiner großen Erfolge auf internationalem Top-Niveau seit vielen Jahren ein Spieler, wie es sie nur ganz wenige auf der Welt gibt. Wir sind überzeugt, dass Sadio Mané unseren Fans in den nächsten Jahren mit seiner spektakulären Art zu spielen viel Freude bereiten wird."
Für Kahn ist Mané die richtige Ergänzung. "Er ist ehrgeizig und heiß, weitere Titel zu gewinnen. Mit Spielern wie ihm sind beim FC Bayern alle großen Ziele möglich. Dieses Paket ist sehr, sehr stark", sagte der ehemalige Bayern-Torwart. Mané wird noch am Mittwoch (16:00 Uhr) vorgestellt.

FC Bayern feiert Transfer des "Weltstars" Mané

Auch Präsident Herbert Hainer freute sich über den Transfer. "Sadio Mané ist ein Weltstar, der die Strahlkraft des FC Bayern unterstreicht und die Attraktivität der gesamten Bundesliga erhöht. Für solche einzigartigen Fußballer kommen die Fans in die Stadien." Es sei "großartig, dass unser Vorstand um Oliver Kahn und Hasan Salihamidžić einen Spieler wie Sadio Mané für den FC Bayern verpflichten konnte."
Mit Mané komme "ein internationaler Top-Star zum FC Bayern, der dem Weltfußball seinen Stempel aufgedrückt hat", ergänzte Sportvorstand Salihamidžić: "Wir sind stolz, ihn nach München geholt zu haben. Sadio hat in unseren Gesprächen von der ersten Minute an klargestellt, dass er nur für den FC Bayern spielen möchte."
Mané habe "herausragende Qualitäten" und eine "unfassbare Mentalität". Salihamidžić weiter: "Er wird unserer Mannschaft mit ihrem super Gerüst viel geben und sie mittragen. Dass er zum FC Bayern kommt, zeigt, dass unser Verein und er große Ziele haben. Sadio Mané passt perfekt zu dem Fußball, den der FC Bayern unter Julian Nagelsmann spielt."

Sadio Mané: Welche Rückennummer bekommt er?

Er ist der dritte Zugang des FC Bayern für die kommende Saison. Bereits verpflichtet haben die Münchner den ablösefreien Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui und Mittelfeldspieler Ryan Gravenberch, beide von Ajax Amsterdam.
Unklar ist noch, welche Rückennummer Mané bei Bayern erhält. Bei Liverpool und in der senegalesischen Nationalmannschaft trug der Angreifer zuletzt immer die Nummer 10, diese ist beim FC Bayern aber von Leroy Sané belegt. Zuvor trug der 30-Jährige auch schon die 19 (Liverpool), die 40 (FC Salzburg) sowie die 21 und 33 (FC Metz).
Frei verfügbar sind beim deutschen Rekordmeister aktuell nur die Nummern 12, 15, 16, 17 und alle ab 26 (außer 42 und 44). Nach den Abgängen von Marc Roca (Nr. 22) und Corentin Tolisso (Nr. 24) könnte Mané auch deren Nummern erben (was bei Niklas Süle - Nr. 4 - eher unwahrscheinlich ist).
Zudem steht ein Abgang von Robert Lewandowski (Nr. 9) weiter im Raum, auch wenn die Bayern den wechselwilligen Stürmer weiter halten wollen.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Mané äußert sich zu Transfer: Darum gehe ich zum FC Bayern
(SID)

Neuzugang Rüdiger stellt klar: Darum fiel meine Wahl auf Real

Bundesliga
Mané äußert sich zu Transfer: Darum gehe ich zum FC Bayern
21/06/2022 AM 11:04
Bundesliga
Bayern-Sportvorstand Salihamidzic: Von Morddrohungen zum "Genie"
GESTERN AM 10:16