"Mit dem Ergebnis bin ich natürlich super zufrieden", sagte Trainer Jens Scheuer. Besonders in der zweiten Halbzeit habe die Mannschaft "tollen Fußball gespielt und den Grundstock für das Rückspiel gelegt". Am kommenden Mittwoch (18:15 Uhr) können die Bayern den Einzug in die nächste Runde perfekt machen.
Aus Sicht von Linda Dallmann bestand die Schwierigkeit auf der beschwerlichen Reise darin, "vom Kopf frisch zu sein. Es waren keine Traumtore, das wissen wir alle, aber es waren wichtige Tore", sagte die Doppeltorschützin. "Jetzt haben wir sechs Treffer erzielt, das haben sie super gemacht, die Mädels", sagte Scheuer.
Lineth Beerensteyn (10.) und Lea Schüller (27.) brachten die Münchnerinnen, die im Vorjahr im Viertelfinale gescheitert waren, bereits im ersten Durchgang auf Kurs.
Bundesliga
Keine Spielzeit in München: Nübel-Wechsel zu Ex-Bayern-Coach im Gespräch
04/03/2021 AM 07:19
Nach der Pause sorgten Dallmann (47./90., Foulelfmeter), Hanna Glas (62.) und Karolina Vilhjalmsdottir (67.) mit ihren Treffern für den Kantersieg. Dem Heimteam gelang lediglich durch Racheal Kundananji (81.) der Ehrentreffer.
Das könnte Dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Weghorst baut einen Beckham
(SID)

"Jürgen ist unglaublich": Tuchel adelt Klopp vor Topspiel

Premier League
Sorge vor Quarantäne: Klopp will Länderspielabstellungen verweigern
03/03/2021 AM 22:43
Champions League - Frauen
26. Pflichtspielsieg in Serie: Bayern-Frauen souverän im Halbfinale
01/04/2021 AM 20:08