"Wir standen heute gut. Ich kann mich an keine einzige Chance von Frankfurt erinnern. Wir haben gut verschoben und waren im Anlaufen aggressiver", so Kehl nach dem Sieg gegen Frankfurt.

Nach der 3:4-Niederlage bei Bayer Leverkusen am vergangenen Samstag legten die Westfalen gegen die Eintracht merklich mehr Wert auf die Defensivarbeit: "Ich fand es wichtig, heute zu Null zu spielen", sagte Kehl: "Nach vorne sind wir immer gefährlich. Nach dem Leverkusen-Spiel ist einiges auf uns eingeprasselt. Deswegen tut es allen gut, was wir heute abgeliefert haben und vor allem in welcher Art und Weise."

Bundesliga
BVB lässt Frankfurt keine Chance - Haaland netzt schon wieder
14/02/2020 AM 21:19

Im Hinblick auf den Champions-League-Hammer gegen Paris St. Germain am Dienstag (21.00 Uhr) machte der 40-Jährige deshalb sogar eine kleine Kampfansage:

Wir werden mit einem breiten Kreuz antreten. Wir müssen uns nicht verstecken. Sie haben auch Schwächen und die wollen wir ausnutzen. Es wird einiges los sein am Dienstag. Aber wir müssen natürlich auch gewarnt sein. Sie haben gerade offensiv enorme Qualität.

Das könnte Dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Häuptling mit Fußballschuhen

(SID)

Neymar in Düsseldorf? Tuchel äußert sich zum kuriosen Trip seines Superstars

FLYERALARM Frauen-Bundesliga
Tor-Gala im Topspiel: Tabellenführer Wolfsburg demontiert Hoffenheim
14/02/2020 AM 20:14
2. Bundesliga
Kein Sieger im Krisenduell auf St. Pauli - Kleindienst stoppt Nürnbergs Serie
14/02/2020 AM 19:47