Hansi Flick (Trainer FC Bayern): "Im Viertelfinale gibt es nur starke Gegner. Es sind die besten Acht in Europa. Da ist es wichtig, dass man zwei starke Spiele zeigt. Wir wollen weiterkommen. Es ist ein starker Gegner, aber wir haben gezeigt, dass wir Fußball spielen können. Es ist entscheidend, dass man Top-Leistungen abruft."
Manuel Neuer (FC Bayern): "Das ist natürlich eine große Mannschaft mit klasse Spielern, eine tolle Truppe. Das hat man auch im Finale in Lissabon gesehen. Da war es ein enges Spiel. Es wird eine schwere Aufgabe und zwei gigantische Spiele. Wir versuchen, unser Bestes zu geben, um die Spiele für uns zu entscheiden. Es wird zweimal auf die Tagesform sowie die richtige Einstellung und Vorbereitung ankommen."
Thomas Müller (FC Bayern): "Wir sind natürlich glücklich über die Wiederauflage des Finals und freuen uns auf die Spiele. Wir werden unsere Intensität auf den Platz bekommen müssen. Ab dem Viertelfinale ist die Leistungsdichte enorm hoch, nur noch die besten Mannschaften sind da im Rennen. Da sind es dann diese kribbeligen Spiele."
Fußball
Bayern verweigern Lewandowski und Alaba Freigabe für WM-Quali
19/03/2021 AM 13:33
Hasan Salihamidžić (Sportvorstand FC Bayern): "Paris ist sehr gut besetzt. Im Vergleich zum Finale letztes Jahr haben sie mit Pochettino einen neuen Trainer, der gute Arbeit macht. Sie haben Topspieler, mit Mbappé einen Stürmer, der alles mitbringt und sehr gefährlich ist. Wir werden auf höchstem Niveau gefordert. Normalerweise ist der Heimvorteil sehr wichtig. Aber aktuell muss man schauen, wie und wo die Spiele stattfinden können. Die Lose sind alle sehr attraktiv. Wir freuen uns auf die Spiele."

Pochettino: "Spielen gegen das beste Team Europas"

Oliver Kahn (Vorstand FC Bayern): "Da hat uns das Los einen absoluten Hammer-Gegner beschert. Ich muss natürlich sofort ans Finale in Lissabon denken. Paris ist eine Mannschaft, die unbedingt die Champions League gewinnen will, dementsprechend schwierig wird die Aufgabe. Jeder weiß, was sie für eine offensive Kraft haben, mit Spielern wie Neymar oder Mbappé, die zu jeder Zeit ein Spiel entscheiden können. Mit Mauricio Pochettino haben sie zudem einen Trainer, der sehr viel Wert auf die defensive Stabilität legt. Aber wir haben gezeigt, dass wir im Moment die beste Mannschaft in Europa sind, uns muss man auch erstmal schlagen."
Mauricio Pochettino (Trainer PSG): "Wir sind froh, dass wir soweit gekommen sind. Es ist eine Ehre in diesem Wettbewerb dabei zu sein. Es ist sehr schwer, die Champions League zu gewinnen. Wir müssen gegen die besten spielen, gegen den Titelverteidiger. Die Auslosung ist natürlich schwierig, es gibt immer Überraschungen. Allerdings spielen wir gegen das beste Team Europas. Wir sind optimistisch, das Team ist konkurrenzfähig. Wir haben Barcelona rausgeworfen und konzentrieren uns nun auf Bayern, mit einem Ziel: Das Halbfinale."
Marquinhos (PSG): "Uns erwartet ein großes Spiel und wenn wir in diesem Wettbewerb weit kommen wollen, müssen wir alle Gegner schlagen können. Sie sind eine tolle Mannschaft. Wir sind auf sie im letztjährigen Finale getroffen, jetzt müssen wir beweisen, dass wir weiterkommen können. Es ist schade, dass unsere Fans in dieser Saison fehlen. Denn wenn wir sie im Parc des Princes hinter uns haben, macht das einen Unterschied. Es ist eine besondere Situation und wir müssen es akzeptieren."

Sebastian Kehl freut sich auf Wiedersehen mit Ilkay Gündogan

Sebastian Kehl (Leiter Lizenzbereich Borussia Dortmund): "Manchester City halte ich für den Topfavoriten unter den acht verbliebenen Mannschaften. Es wird ein harter Brocken. Es werden zwei sehr schwierige Spiele für uns, ManCity ist im Moment in einer fantastischen Verfassung. Aber trotzdem freuen wir uns auf diese interessanten Spiele im April und hoffen, dass wir vielleicht eine kleine Überraschung schaffen können.
... über den ehemaligen BVB-Profi Ilkay Gündogan: "Ilkays Entwicklung in den vergangenen Jahren ist fantastisch gewesen. Er ist ein wichtiger Bestandteil für ManCity geworden, und die Erfolge sind auch eng mit seinem Namen verknüpft. Die Mannschaft ist mit hochkarätigen Stars besetzt, aber das Wiedersehen mit Ilkay wird cool werden."
… über City-Trainer Pep Guardiola: "Pep Guardiola hat eine klare Art Fußball zu spielen, sehr ballorientiert, mit sehr großen Ballbesitzphasen, einem hohen Pressing und mutigem Anlaufen. Sie beherrschen ihre Gegner mit großer Dominanz und sind sehr torgefährlich. Sie führen mit großem Abstand die englische Liga an, sie haben viele Titel geholt in den letzten Jahren. Das ist ein Hammerlos für uns, aber wir freuen uns darauf, uns mit dieser Mannschaft messen zu können."
Marco Reus (Borussia Dortmund): "Erst einmal freue ich mich auf das Wiedersehen mit Ilkay. Wir haben jahrelang beim BVB zusammengespielt. Er hat eine super Entwicklung bei Manchester City genommen. Es ist ein schweres Los. City spielt sehr gut in der Premier League und sie haben auch gegen Gladbach gezeigt, dass sie große Ambitionen haben. Ich denke aber, dass wir uns nicht verstecken müssen. Wir haben oft genug in der Königsklasse gezeigt, wozu wir imstande sind. Es werden zwei harte Spiele, aber wir freuen uns darauf."

Pep Guardiola lobt BVB-Stürmer Erling Haaland

Pep Guardiola (Trainer Manchester City): "Es ist wie es ist. In etwas mehr als zwei Wochen treffen wir auf sie. Es ist ein Privileg bei den letzten acht Teams dabei zu sein. Ich habe in dieser Saison nicht viel gesehen, denn wir haben hier kaum Zeit andere Ligen zu verfolgen. In der Länderspielpause können wir das nun nachholen. Dortmund ist immer eine sehr gute Mannschaft. (...) Ich kenne Hummels, Guerreiro, Emre Can, Witsel. Sie haben viel Erfahrung und Spieler wie Sancho und Reyna, junge Talente. Sie haben in den letzten Jahren in junge Spieler investiert. Sie haben einfach viel Qualität und haben sich gegen Sevilla durchgesetzt. Dortmund ist ein harter Gegner, aber das wären alle Mannschaften gewesen. Es geht in dieser Phase um Kleinigkeiten. Wenn wir gut spielen, haben wir es verdient weiterzukommen."
... über BVB-Stürmer Erling Haaland: "Die Zahlen sprechen für sich. Er ist zur Zeit natürlich einer der besten Stürmer der Welt und das in seinem Alter. Ich habe nicht viel gesehen, aber einige Highlights und die Statistiken in der Champions League. Das ist beeindruckend. Ich weiß um die Qualität dieses Spielers, jeder weiß es."
Ilkay Gündogan (Manchester City): "Ich freue mich riesig über unser Champions-League-Los, auch wenn es schade ist, dass es leider kein Wiedersehen mit der Gelben Wand geben wird. Ich erwarte eine sehr schwierige Herausforderung in zwei hoffentlich hochklassigen Spielen."
Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Real Madrid ist ein hartes Los, aber aufregend. Ich kann damit leben."
Thomas Tuchel (Trainer FC Chelsea): "Ich bin froh, dass wir nicht gegen ein anderes englisches Team spielen. Viele Leute sehen uns gegen Porto als Favoriten. Aber das wird uns nicht helfen. Sie können ja mal in Turin nachfragen, ob es ihnen geholfen hat."
Das könnte Dich auch interessieren: Bayern und BVB bedient: "Schlimmer" hätte es nicht kommen können
(mit SID)

Mourinho angefressen: "Natürlich mache ich mir Sorgen"

Bundesliga
Flick bangt um Kimmich-Einsatz gegen VfB: "Müssen abwarten"
19/03/2021 AM 13:20
Champions League
Flick gesteht Fehler ein: "Ein Satz, auf den ich nicht stolz bin"
19/03/2021 AM 13:16