Wolfsburg hatte tags zuvor souverän 7:0 (4:0) gegen Werder Bremen gewonnen. Alexandra Popp (29./74.) traf zweimal, außerdem waren Rebecka Blomqvist (29.), Lena Oberdorf (40.), Svenja Huth (42.) und Ewa Pajor (82.) erfolgreich. Hinzu kam ein Eigentor von Franziska Jaser (52.).
Janina Minge (30.), Stefanie Sanders (41./59.), Ereleta Memeti (54.), Tyara Buser (81.) und Marie Müller (90.+2) erzielten die Tore für Breisgauerinnen. Für Potsdam waren Selina Cerci (25./90.+3) und Johanna Elsig (74.) erfolgreich. Geraldine Reuteler (9./48.), Barbara Dunst (35./60./69.), Laura Freigang (79.) und Sandrine Mauron (81.) schossen Frankfurt in die nächste Runde.
Am Freitag hatte sich Bayern gegen die TSG Hoffenheim mit 2:1 (1:0) durchgesetzt und den 23. Pflichtspielsieg in Serie gefeiert.
Bundesliga
Hertha ballert Frust weg - Bayer rutscht immer tiefer in die Krise
21/03/2021 AM 16:27
Das könnte Dich auch interessieren: Haalands vielsagender Abgang: BVB verschläft die Champions League
(SID)

Flick lobt Sechser Müller - mit einer Einschränkung

Serie A
Nächster Rückschlag: Juventus blamiert sich gegen Aufsteiger
21/03/2021 AM 16:19
The Emirates FA Cup
Tuchels Serie geht weiter: Chelsea schlägt Sheffield im FA Cup
21/03/2021 AM 15:28