Bei Borussia Dortmund ist man es gewohnt, dass kaum ein Tag vergeht, in dem es keine neuen Wechselgerüchte um Erling Braut Haaland, Jadon Sancho oder Jude Bellingham gibt.
Neu ist dagegen, dass auch der Trainer Transferschlagzeilen macht.
Köln, Leverkusen, Düsseldorf, Bremen, Wolfsburg - schenkt man den Meldungen dieser Tage glauben, dann hat Edin Terzic nach der Saison die Qual der Wahl, wo er als Cheftrainer anfangen will. Dem 38-Jährige sind die Spekulationen um seine Zukunft indes herzlich egal. Sagt er jedenfalls.
DFB-Pokal
Haaland angeschlagen: So geht es dem BVB-Goalgetter
01/05/2021 AM 17:48
"Was da spekuliert wird, interessiert mich überhaupt nicht. Meine ganze Energie liegt auf unseren Aufgaben. Wir wollen nach Berlin und in die Champions League. Das sind die Dinge, die ich beeinflussen kann", so Terzic vor Anpfiff des Pokal-Halbfinales gegen Holstein Kiel bei "Sky".

Terzic: Goodbye BVB oder wieder Co-Trainer?

Der BVB will ihn unbedingt halten und wieder als Co-Trainer beschäftigen.
So, wie schon von 2018 bis 2020. Das sei so mit allen Beteiligten besprochen", erklärte Zorc, machte Terzic gleichzeitig aber auch die Tür für einen Vereinswechsel auf. "Wenn er andere Pläne hat und auf uns zukommt, werden wir miteinander sprechen", ließ der Sportdirektor wissen. Dies sei derzeit allerdings nicht der Fall.
Was nichts heißen muss, oder wie Terzic es in dieser Woche selbst ausdrückte: "Ich habe gelernt, dass Fußball ein Tagesgeschäft ist."
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Raiola: Real kann sich Haaland leisten

Liverpool-Trainer Klopp: "Ich unterstütze den Social-Media-Boykott"

Bundesliga
Terim: Haaland stand kurz vor Galatasaray-Transfer
GESTERN AM 08:49
Bundesliga
"Wollte mir das nicht mehr antun": Moukoko dachte ans Aufhören
31/07/2021 AM 13:32