Aber das müsse Bundestrainer Joachim Löw "natürlich entscheiden", fügte der Ehrenpräsident des FC Bayern München hinzu.

Müller hatte beim historischen 8:2 (4:1) der Bayern im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Barcelona an seine zum Teil überragenden Leistungen der vergangenen Monate angeknüpft. Der 30-Jährige war im vergangenen Frühjahr von Löw nach 100 Länderspielen zusammen mit Jerome Boateng und Mats Hummels ausgebootet worden.

Champions League
"Allergie gegen Europas Hauptpreis": Zweifel an Guardiola wachsen
16/08/2020 AM 12:28

Die Forderungen nach einer Rückkehr des Trios ins DFB-Team hatte es schon häufiger gegeben. Jungstars wie Leroy Sane oder Serge Gnabry hätten "jetzt ihre Chance verdient, das darf man nicht einfach so über den Haufen werfen", sagte Löw dazu zuletzt. "Wenn einer top spielt, dann wird da möglicherweise ein Umdenken stattfinden", meinte dagegen Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Antreiber und Dienstleister: Müller für Bayern so wertvoll wie selten

(SID)

Große Enttäuschung bei ManCity: "Anderes Jahr, gleiche Geschichte"

Champions League
Antreiber und Dienstleister: Müller für Bayern so wertvoll wie selten
15/08/2020 AM 10:34
Bundesliga
Rabona! Lewandowski begeistert mit Zauber-Vorlage gegen Schalke
GESTERN AM 22:07