Eurosport

EM 2016 - Nordirischer Fan stirbt nach Sturz in Nizza

Nordirischer Fan stirbt nach Sturz in Nizza
Von SID

13/06/2016 um 13:32Aktualisiert 13/06/2016 um 13:33

In Nizza ist ein nordirischer Fußball-Fan gestorben. Der EM-Tourist stürzte nach Angaben der lokalen Polizeibehörde der südfranzösischen Stadt nach dem Erklimmen eines Geländers mit dem Kopf auf einen Steinstrand und starb. "Die Ermittler gehen von einem Unfall aus", zitiert Reuters einen Polizeisprecher, der hinzufügte, der 24-Jährige habe zum Zeitpunkt des Todes unter Alkoholeinfluss gestanden.

"Im Namen des irischen Fußball-Verbandes möchte ich meine tiefe Trauer über den tragischen Tod eines nordirischen Fans zum Ausdruck bringen", sagte Patrick Nelson, Geschäftsführer der irischen FA:

" Die Gedanken des gesamten Verbandes sind im Moment bei seiner Familie und seinen Freunden."

Der Mann sei aus einer Höhe von sieben bis acht Metern in Castel Plage, in der Verlängerung der berühmten Promenade des Anglais, gestürzt. Der Unfall ereignete sich gegen 2:00 Uhr morgens.

Eine Untersuchung wurde bereits eingeleitet, um die genauen Umstände des Vorfalls zu klären. Noch sind keine weiteren Details bekannt, ein Zusammenhang mit den Ausschreitungen der vergangenen Tage wird jedoch ausgeschlossen.

Nordirland bestritt am Sonntag in der südfranzösischen Mittelmeerstadt das erste EM-Spiel seiner Geschichte und unterlag mit 0:1 gegen Polen.

0
0